• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

69 Mal mit Bestnote

04.09.2018

Die IHK Oldenburg hat ihre besten Auszubildenden geehrt. Insgesamt 201 Lehrlinge haben in ihren Berufen die Abschlussprüfung mit der Note sehr gut bestanden. 69 davon kommen aus der Stadt Oldenburg. Es sind Yannick Klostermann (Fachinformatiker), Tabea Staps (Kauffrau für Dialogmarketing), Shaline Neehuis (Kauffrau für Büromanagement), Svenja Weiss, (Fachinformatikerin), Astessa Kieca (Einzelhandelskauffrau), Wiebke Hadeler (Kauffrau für Büromanagement), Ann-Cathrin Neumann (Groß- und Außenhandelskauffrau), Patrick Duden (Fachkraft für Veranstaltungstechnik), Mayra Goesmann (Einzelhandelskauffrau), Katharina Lüttmann (Einzelhandelskauffrau), Andre Esin (Kaufmann für Versicherungen und Finanzen), Moritz Feldhaus (Bankkaufmann), Alexander Richter (Fachinformatiker), Katharina Hamann (Verkäuferin), Paul Grothues (Einzelhandelskaufmann), Yvonne Gertig (Einzelhandelskauffrau), Eyleke Grüßing (Chemielaborantin), Jennifer Skwara (Chemielaborantin), Amelie Röben, Kauffrau für Büromanagement, Ann-Christin Fangmann (Kauffrau für Büromanagement), Marieke Kimmich (Kauffrau für Büromanagement), Melissa Martha Zauske (Biologielaborantin), Kristina Hofmann (Chemielaborantin), Fabian Logemann (Chemielaborantin), Katharina Keller (Veranstaltungskauffrau), Lara Maria Brüning (Einzelhandelskauffrau), Jantje de Vries (Einzelhandelskauffrau), Franziska Demes (Verkäuferin), Nico Flieshardt (Verkäufer), Lisa Gerlach (Verkäuferin), Benedikt Reckord (Verkäufer), Chiara Jannette von Hove (Verkäuferin), Mattes Drechsel (Einzelhandelskaufmann), Tjark Lasse Mühl (Beton- und Stahlbetonbauer), Kristina Rusch (Kauffrau für Büromanagement), Johanna Emken (Tierpflegerin), Timm Löhmann (Verkäufer), Felix Knittel (Kaufmann für Büromanagement), Julia Oeltjenbruns (Groß- und Einzelhandelskauffrau), Anna Hashagen (Industriekauffrau), Felicitas Jansen (Industriekauffrau), Vivien Osterhus (Chemielaborantin), Lennart Rodiek (Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker), Finn Lennard Korte (Fachinformatiker), Fenja Claudia Lange (Fachinformatiker), Matthes Schucht (Fachinformatiker), Sarah Süßmilch (Kauffrau für Dialogmarketing), Ole Sperlich (Fachinformatiker), Marcel Heinemann (Chemielaborant), Tim Böhmann (Fachinformatiker), Lisa Neumann (Kauffrau für Büromanagement), Michel Pascal Wiegand (Fachinformatiker), Frank Zimmer (Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann), Amelie Ahrens (Chemielaborantin), Niklas Ebeling (Industriekaufmann), Denis Simon (Fachinformatiker), Felix Janke (Fachinformatiker), Jessica Schmieder (Fachinformatikerin), Ann-Christin Groen (Chemielaborantin), Anna-Marie Lohmeyer (Buchhändlerin), Ruben Schuller (Fachinformatiker), Fenja Anna Martins (Chemielaborantin), Sebastian Degler (Verkäufer), Dana Möller (Verkäuferin), David Schierloh (Verkäufer), Matthias Culhaci (Einzelhandelskaufmann), Stefanie Wilms (Einzelhandelskauffrau), Tim Roßkamp (Mediengestalter) und Alicia Schwarz (Fachinformatikerin).

Zeitunglesen bildet

Vier Auszubildende der BASF bekommen im Rahmen der Bildungsinitiative AZuBi ein Jahr lang die Nordwest-Zeitung nach Hause. Damit sollen die Lesekompetenz gestärkt, das Allgemeinwissen verbessert und das Schulwissen ergänzt werden. Auch möglichen Schwächen in Grammatik, Rechtschreibung und Lesekompetenz soll entgegengewirkt werden. Uwe Mork, Leiter der Privatkundenabteilung der NWZ, stellte den BASF-Azubis die Initiative vor Ort vor.

Spende für Proconnect

Für ihre wichtige Integrationsarbeit, insbesondere durch die Vermittlung von hochmotivierten arbeitssuchenden Geflüchteten in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, konnten jetzt der Gründungsvorsitzende von Proconnect Werner zu Jeddeloh sowie die Projektleiterin Catrin Cordes in der Geschäftsstelle Güterstraße 1 vom Lions-Clubs Oldenburg-Lappan eine Spende von 10 000 Euro entgegennehmen. Überreicht wurde diese Spende symbolisch von dem Clubpräsidenten Stefan Nestler zusammen mit dem Vorsitzenden der Fördergesellschaft des Lions-Clubs, Harald Lesch.

Im Rahmen der Scheckübergabe unterstrichen die Vertreter des Lions-Clubs, dass die Club-Mitglieder sich insbesondere für das menschliche Miteinander in der Stadt Oldenburg einsetzen. Daher habe sich der Club für diese größere finanzielle Unterstützung von Proconnect ausgesprochen. Proconnect ist 2015 mit finanzieller Unterstützung und auch Initiative der Service Clubs Rotary und Lions, zahlreichen Wirtschaftsvertretern, sowie der Kommunen Stadt Oldenburg und Landkreis Ammerland gegründet worden.

Verdi ehrt Jubilare

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat jahrzehntelange Mitglieder aus den Ortsvereinen Oldenburg und Ammerland für ihre Treue geehrt. Der Bezirksvorsitzende Carsten Schlepper bedankte sich im Namen des Bezirksvorstandes Weser-Ems bei den Jubilaren für deren langjährige Treue. In seiner Rede hob er die Solidarität als im Vergleich zu anderen Organisationen unverwechselbare Stärke der Gewerkschaften hervor. Den in dieser Wahl erzielten Stimmenanteil der AfD bezeichnete er als eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft.

Auch Verdi-Sekretär Michael Peters ging in seiner Rede auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen ein. Ausdrücklich warnte er vor einer Politik, die Hass oder Rassismus in die Gesellschaft trägt, der größer werdenden Kluft zwischen Arm und Reich, unsicheren Arbeitsplätzen und Parteien, die wenig Achtung vor der Presse- und Meinungsfreiheit haben oder Deutschland gegen Einflüsse von außen abschotten wollen.

Der Vorstand des ver.di-Ortsvereines Oldenburg überreichte nahezu 70 Mitgliedern ihre Urkunden und Ehrennadeln für 25, 40, 50, 60, 65 und 70 Jahre Gewerkschaftsmitgliedschaft.

Auf 70 Jahre Mitgliedschaft kommen Adolf Bohemann, Magdalena Fels, Werner Mock, auf 65 Jahre Mitgliedschaft: Lothar Mahler, Manfred Otto und auf 60 Jahre Mitgliedschaft: Wolfgang Döpke, Walter Hausmann, Günter Henke, Elke Junge, Gerd Lange, Günter Ludmann, Peter Nies, Ingrid Zierold.

Aktion Herzenswunsch

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) hat dem Mütterzentrum Oldenburg offiziell eine Spende in Höhe von 4000 Euro überreicht. Marion Punke, Vorstandsvorsitzende des Vereins, erhielt den Spendenscheck aus den Händen von Antje Schwedes, Leiterin des Standorts Oldenburg der DKB. Die Übergabe fand im Mütterzentrum während des Sommerfestes anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Vereins statt. Grundlage der Spende ist die DKB-Weihnachtsaktion 2017 „Herzenswunsch“ mit einem Gesamtbudget von insgesamt 100 000 Euro. Unter dem Motto „Gemeinsam Gutes tun“ hatte die Bank mit Hauptsitz in Berlin ihre Mitarbeiter zum Ende des vergangenen Jahres gefragt, welche gemeinnützigen Projekte ihnen besonders am Herzen liegen. Aus über 100 Einreichungen wählte eine Jury der DKB sechs Favoriten aus und stellte diese allen Interessierten auf der Internetseite vor. Mehr als 33 000 Besucher nahmen dort am Voting teil und entschieden, welchen Anteil der Gesamtspendensumme jede Initiative erhalten sollte.

Das Mütterzentrum Oldenburg erhielt vier Prozent aller Stimmen und somit auch vier Prozent der Gesamtspendensumme. „Ich habe mich sehr gefreut, dass ein Projekt aus Oldenburg es unter die sechs Favoriten geschafft und so viele Unterstützer gefunden hat. Ich bin beeindruckt vom Engagement des Vereins für die Familien hier vor Ort“, sagte Antje Schwedes. Das Mütterzentrum Oldenburg ist eine soziale Einrichtung, die sich als Anlaufpunkt für Migrantinnen, Schwangere und alleinerziehende Frauen versteht und diese mit Bildungs-, Integrations- und Beratungsangeboten unterstützt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.