• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Neugestaltung In Der Innenstadt: So finden die Oldenburger die Pläne für den neuen Waffenplatz

22.05.2017

Oldenburg In einer Sache sind sich viele Oldenburger einig: Bisher wurde „ihr“ Waffenplatz eher stiefmütterlich behandelt. Das soll sich aber nach Willen der Verwaltung bald ändern. Über die geplante Neugestaltung des zentralen Platzes wurden die Bürger direkt vor Ort informiert. Dafür hatte die Stadt einen Infostand aufgebaut, an dem die Pläne für die Veränderungen ausgehängt waren. Stadtplaner beantworteten zudem Fragen.

BILD:

Und das meinen die Oldenburger

„Ich laufe hier jeden Tag entlang und so, wie der Platz jetzt ist, gefällt er mir gar nicht. Es wird Zeit, dass hier was passiert. Der Waffenplatz wird durch die Umgestaltung seinen Charme zurückbekommen.“ Margot Hademann

„Die Idee mit dem Wasser finden wir sehr schön. Die Stadt soll aber nicht wieder so sehr sparen, dass der Platz nachher genauso tot ist wie jetzt. Bisher haben wir es immer vermieden, hierher zu laufen.“ Erhard und Christa Ziegler

„Bisher wurde der Platz sehr stiefmütterlich behandelt. Ganz schade ist, dass die Zufahrt zum Parkhaus bleibt, wo sie ist. Dadurch bleibt die ehemalige Knabenschule vom Platz getrennt ist.“ Matthias Netter

Besonders die geplanten Wasserspiele finden großen Anklang. „Die Wasserspiele sind wunderbar“, ist ein Satz, der immer wieder zu hören ist. Viele sind der Meinung, dass das Wasser mehr Menschen anlocken wird. „Da, wo es Wasser gibt, treffen sich immer Menschen. Familien und Kinder werden davon angezogen“, heißt es vielfach.

Und genau das ist wohl auch der Plan der Stadt. Bisher war der Waffenplatz vor allem während der Stadt- oder Weinfeste ein Anziehungspunkt. Nun soll der Platz dauerhaft ein „positives und nachhaltiges Image“ bekommen und auch außerhalb von Veranstaltungen zum Verweilen einladen.

Sandra Denkena zum Beispiel hofft sehr darauf, dass sich dort endlich etwas tut. „Der Ort wird Flair bekommen, an dem die Leute gerne Zeit verbringen. Drumherum ist hier so viel Tolles – jetzt fehlt nur noch der Platz“, sagt die Inhaberin von „Closed“ und „Du Nord“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als sie mit ihrem Geschäft in das neue Gebäude an der Ecke Wallstraße/Mottenstraße eingezogen ist, sei ihr versprochen worden, dass sich der Platz verändern werde, berichtet die Kauffrau. Dass dann lange nichts passiert ist, sei ein Schock gewesen. „Mit der Umgestaltung ist für uns eine große Hürde genommen. Wir werden in den Platz integriert“, sagt Sandra Denkena.

Doch natürlich gibt es auch kritische Stimmen. Karin Neunaber-Hagen etwa fürchtet um die „grüne Lunge“ der Stadt. Mit der Umgestaltung des Waffenplatzes würde eine weitere Fläche versiegelt und auch das Umpflanzen einiger Platanen sieht sie skeptisch, denn meistens klappe das Umsetzen von Bäumen nicht problemlos. Stattdessen wünsche sie sich richtige Parkbänke, auf denen man gemütlich sitzen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.