• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ashampoo überweist Spendengelder zurück

04.08.2007

OLDENBURG Nachdem die neu gebildete Initiative „GO-OL“ (siehe Artikel auf dieser Seite) in der vergangenen Woche mit ihrem Projekt Stadion-Neubau in Oldenburg und Schalkes Ex-Manager Rudi Assauer als prominentem Mitstreiter an die Öffentlichkeit getreten ist – die NWZ berichtete –, ist nun Ashampoo am Zug. Die beiden Geschäftsführer des Oldenburger Software-Unternehmens, Rolf Hilchner und Heinz-Wilhelm Bogena, wollen kommende Woche die Öffentlichkeit umfassend darüber informieren, wie es mit der von ihnen initiierteren und zunächst auf großes Echo gestoßenen Stadionbau-Initiative weitergeht.

Auf Nachfrage erklärte Hilchner: „Wir sind sehr zufrieden, wie die Dinge bislang gelaufen sind. Ashampoo hat das Thema Arena in Oldenburg seit Januar ordentlich vorangebracht. Wir freuen uns, dass es nun die Initiative GO-OL mit dieser hochkarätigen Besetzung gibt. Wir werden sicherlich alles Mögliche unternehmen, dass diese Initiative unsere Vorarbeit mit unserer Hilfe fortführen wird.“

Hilchner äußert sich auch zu den eingegangenen Spendengeldern auf ein Treuhandkonto in Höhe von 39 965,81 Euro: „Es ist geplant, dass alle Spender ihr Geld von uns zurückerhalten, um es bei Gefallen der Initiative GO-OL dann wieder zu überlassen.“ Weiter kündigt Hilchner an: „Alle Spenden von Ashampoo beziehungsweise von Heinz-Wilhelm Bogena und meiner Person werden zwar auch zurückgezahlt, aber sofort danach für den Fußball in Oldenburg weiter verwendet.“

Diesbezüglich wurden laut Hilchner auch bereits Gespräche mit dem Marketing-Chef des VfB Oldenburg, Harald Willers, geführt. „Viele Möglichkeiten wurden dabei erörtert, auch ein starker Einsatz im Bereich des Jugendfußballs, so ist zum Beispiel auch ein Name Ashampoo-Jugendleistungszentrum des VfB möglich und denkbar“, erklärt Hilchner weiter.

Am Mittwoch soll es nun zu einem Treffen der Ashampoo-Geschäftsführer mit Gründungsmitgliedern von „GO-OL“ kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.