• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Innenstadt macht mit beim großen Finale

07.10.2016

Oldenburg Auch wenn die zehn tollen Kramermarktstage wie im (Höhen-)Flug vergehen, gibt es an diesem Sonntag noch einmal ein großes Finale: Die Geschäfte in der Innenstadt und einige Läden außerhalb öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

In den Straßen der Innenstadt haben die Einzelhandels-Geschäfte zahlreiche Aktionen für den verkaufsoffenen Sonntag geplant, so das City-Management Oldenburg (CMO). Auch an weiteren Standorten in der Stadt wie bei Möbel Buss, Ikea, Maco und Famila sind Aktionen angekündigt.
Passend zum Kramermarkts- und Einkaufsspaß hat die VWG einen Sonderfahrplan im 30-Minuten-Takt für die Linie 310 Richtung Famila eingerichtet. Der Bus 317 dreht ebenfalls Extrarunden: Erste Abfahrt ab ZOB, Bussteig A, in Richtung Ikea ist um 11.15 Uhr, die letzte Rücktour zum ZOB ist um 18.58 Uhr. Auch die Weser-Ems-Bus-Regionalbusse erhöhen zum Kramermarkt ihre Taktung. (Fahrpläne unter www.weser-ems-bus.de).

Wer seine vollen Tüten nicht per Bus oder Rad nach Hause transportieren will oder kann, hat genügend Möglichkeiten, das Auto in der Stadt abzustellen. Das Parkhaus Galeria Kaufhof hat von 12 bis 18.30 Uhr, das am Waffenplatz zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet. Die CCO-Tiefgarage ist von 12 bis 18.30 Uhr zugänglich und das City-Parkhaus Staulinie zwischen 11 und 18.30 Uhr. Die Parkhäuser Theatergarage, Heiligengeisthöfe, Schlosshöfe und ZOB haben zudem 24 Stunden geöffnet.

Alles zum Kramermarkt lesen Sie in unserem Spezial


Mehr Infos zum Programm unter   www.cmo-online.de 
Lea Bernsmann
Redakteurin
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2106

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.