• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Geduld der Anlieger wird weiter auf die Probe gestellt

20.04.2017

Oldenburg Trauriger Jahrestag in der Lindenallee: Seit einem Jahr ist die Straße Baustelle. Genau genommen wurde die Lindenallee am 18. April 2016 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Anlieger durften, sofern es die Baustelle zuließ, einfahren.

Ein Jahr später ist die Straße immer noch gesperrt. Und wer nun glaubt, es würde mit Hochdruck an der Fertigstellung gearbeitet, sieht sich getäuscht. Zwei, manchmal drei Arbeiter sind momentan damit beschäftigt, das Pflaster für den Gehweg zu verlegen.

Ursprünglich sollte die Straße am 23. Dezember vergangenen Jahres wieder für den Verkehr freigegeben werden. Doch im Lauf der Bauarbeiten stellte sich heraus, dass die vorhandenen Leitungen komplett, einschließlich der Hausanschlüsse, erneuert werden mussten. Dadurch geriet der Zeitplan durcheinander. In der knapp 400 Meter langen Lindenallee wurden die Kanalisation und die Leitungen für Gas, Trinkwasser, Strom sowie Telekommunikationsanbieter erneuert.

Die Geduld der Anlieger wird nun weiter auf die Probe gestellt. Stadtsprecher Reinhard Schenke teilte auf Nachfrage der NWZ mit, dass ab Montag, 24. April, im zweiten Abschnitt der Lindenallee von der Schulmensa bis zur Hindenburgstraße mit dem letzten ca. 50 Meter langen Teilstück begonnen wird. „Nach der Erneuerung und Neuherstellung der letzten ca. 30 Hausanschlüsse und der restlichen Nebenanlagen auf der Westseite wird im zweiten Abschnitt die Asphalttragschicht und abschließend die komplette Deckschicht in einem Zuge erstellt“, schreibt Schenke. Das könnte Ende Mai der Fall sein.

Anschließend werden die beiden Einmündungen der Lindenallee zur Straße Haarenufer und zur Hindenburgstraße gepflastert. Die Straße wird dann wieder gesperrt werden müssen, so dass diese Arbeiten teilweise erst zu Beginn der Sommerferien Ende Juni in der verkehrsärmeren Zeit erfolgen. Die gesamten Bauarbeiten werden bis Mitte Juli 2017 abgeschlossen sein, verspricht der Stadtsprecher abschließend.

Lesen Sie auch:

Starkes Stück

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.