• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Beim Sommerfest kommt man sich näher

15.07.2016

Nordmoslesfehn Udo Lindenbergs Sonderzug kann ja gern nach Pankow fahren, für Oldenburg gilt jedoch: Es fährt ein Sonderbus zum Tierheim. Ein Parkproblem dürfte es beim Sommerfest des Oldenburger Tierheims, das am Sonntag, 14. August, von 11 bis 18 Uhr gefeiert wird, somit nicht geben. Wer diesen Anlass nicht ohnehin für eine Fahrradtour nutzen will, reist einfach kostenlos mit dem Bus zum Gelände an der Nordmoslesfehner Straße 412 (Bundesstraße 401). Dort am Fahrbahnrand darf nicht und beim Tierheim kann nicht geparkt werden.

Diese Hürde in der Organisation hat das Tierheimteam also schon genommen. Und auch sonst ist die Vorarbeit nicht ohne, denn diesmal soll das Programm, das sich an die ganze Familie richtet, ganz besonders werden. Man feiert nämlich eine runde Sache: Vor zehn Jahren übernahm der Tierschutzverein Oldenburg hier die Verantwortung als „Gemeinnützige Trägergesellschaft des Tierheims Oldenburg mbH“. Schöne und einprägsame Momente dieser Jahre werden beim Fest auf einer Leinwand auf der großen Bühne gezeigt.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage über die Ehrenamtlichen des Tierheims Oldenburg

„Tolle Live-Musik“ soll es geben. Aussteller aus dem „tierischen“ Bereich bauen ihre Verkaufs- und Infostände auf. Entlang der Schlemmermeile finden die Besucher Süßes und Herzhaftes, Warmes und Kaltes – selbstverständlich vegetarisch oder vegan. Erstmals im Angebot ist der eigene Tierheimcocktail.

Im Mittelpunkt stehen sowieso die Tiere: Coole Hunde werden den ganzen Tag über für Unterhaltung sorgen. Spannende Shows und lustige Tricks – zum Beispiel mit dem Frisbee – liefern diesmal die Rettungshunde der Freiwilligen Feuerwehr Lemwerder und die Schüler der Hundeschule Dogrockers aus Stuhr.

Und noch eine Premiere: Erstmals ist ein großes Vortragszelt aufgebaut, in dem Fachleute allerhand über Hund und Katze erzählen. Da geht es um Erziehung, Ernährung, Erste Hilfe am Hund, um rechtliche Fallbeispiele bei einem Unfall mit Hund (Haftung und eigene Ansprüche) und es gibt ein Katzenseminar.

Spaß (mit Lerneffekt) für Kinder verspricht nicht nur die Tierheimrallye. „Viele neue Spiele an jeder Ecke und einen wirklich krassen Zauberer“ kündigt das Tierheimteam darüber hinaus an.

Es gibt vieles zu entdecken auf dem Areal, das zurzeit knapp 150 Tiere beherbergt – meistens Katzen (rund 80), wie zum Beispiel Lotte (siehe Infokasten) –, die ein neues Zuhause zu suchen. Wer weiß, vielleicht ergibt sich beim Sommerfest ja was.

Für die bequeme Anreise kann man den kostenlosen VWG-Sonderbus nutzen, der im 20-Minuten-Takt unterwegs ist. Angefahren werden die Haltestellen: ZOB, Lappan-B, Schloßplatz-A, Pulverturm-A, Meinardusstraße, P+R Marschweg/Olantis, Adalbert-Stifter-Straße, Von-Thünen-Straße, Ohlenbuschweg, Hogenkamp, Kanal, Tierheim Oldenburg. Oder man parkt sein Auto auf dem Parkplatz von Combi/Lidl, Hundsmühler Straße 133, wo ebenfalls kostenfrei  der Sonderbus von Hilgen etwa alle 15 Minuten verkehrt.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.