• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Hausmesse: Bergsport-Radler jetzt mit Elektromotor

10.08.2013

Oldenburg Das wirkt widersprüchlich: Mountain-Bikes mit E-Motor. So etwa wie Sport mit Hilfe. Severine Lönne ist dennoch von dem Produkt überzeugt: „Skifahrer steigen ja auch nicht zu Fuß den Berg hoch“, sagt die Geschäftsführerin des Oldenburger Fahrradherstellers Cycle-Union. Und die Nachfrage gibt ihr Recht. Die hauseigene Marke Kreidler ist mit den sogenannten „E-Duros“ erfolgreich. Sogar in den USA wächst das Interesse, obwohl Cycle Union die Räder nur auf der Messe in Las Vegas gezeigt hat. „Vor dem Markteintritt steht die US-Zertifizierung“, sagt Lönne. Daran arbeite man mit Motor-Partner Bosch.

E-Mountain-Bikes sollen den Aufstieg erleichtern. An diesem Wochenende können das 2000 Fachbesucher der Hausmesse von Cycle Union in Tweelbäke ausprobieren. Und das flutscht: Legt man die sportlichste von fünf Motor-Stufen ein, schiebt der Elektroantrieb das Rad förmlich an. Lönne hat es auf einer 800-Kilometer-Tour durch Norwegen getestet. „Sie können sicher sein“, sagt sie, „dass ich trotz Motors viel Sport gehabt habe.“

Das Thema E-Bike prägt die Branche, vor allem bei Stadt- und Tourenrädern. Dennoch: „Neun von zehn verkauften Rädern haben keinen Motor“, bilanziert Lönne die Umsätze der Branche. Cycle Union hat sich in dieser Hinsicht neu aufgestellt: „Wir sind mit den Marken VSF Fahrradmanufaktur und Rabeneick in den höheren Preissegmenten unterwegs.“ Ganz oben steht dabei VSF – und stellt sich auch inhaltlich so auf. Kunden können ihr Rad in der Wunschfarbe und -ausstattung bestellen, was sich naturgemäß auf die Fertigungsorganisation auswirkt. „Das kann man nur machen, wenn man in Deutschland fertigt“, sagt Lönne. In Oldenburg übrigens ist die Farbe kein Argument: „50 Prozent der hier verkauften Räder sind schwarz, der Rest schwarzdunkelblau und ein Paar noch silber.“ Und es gibt eine weitere Trennlinie: „Süddeutschland kauft Kettenschaltung, Norddeutschland Nabenschaltung.“ Zudem seien die Rahmen in Süddeutschland immer eine Nummer kleiner.

Cycle Union, 1999 aus der Marke Rabeneick entstanden, expandiert – auch auf den europäischen Märkten. 2003 arbeiteten dort 100 Menschen, heute sind es 200. Aufgebaut wurde vor allem in Entwicklung und Marketing (Lönne: „Wir setzen klar auf starke Marken“), zudem stieg das Unternehmen in den Handel mit Ersatzteilen ein, baute einen Außendienst auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lönne ist auch stolz auf die Branche. „Während die Autoindustrie es ankündigt, haben wir eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße gebracht.“ Das ist offenbar auch an höchster Stelle aufgefallen. Zum ersten Mal wird Bundeskanzlerin Angela Merkel die Leitmesse „Eurobike“ im September in Friedrichshafen eröffnen – und auch den Cycle-Union-Stand besuchen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Video

Thorsten Kuchta stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.