• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Blauer Engel für Cewe

22.04.2016

Oldenburg Im Rahmen des Rechenzentrums-Kongresses „future thinking“ in Darmstadt hat Cewe erneut den Blauen Engel für sein Rechenzentrum in Oldenburg erhalten. Mit der Auszeichnung gehört Cewe deutschlandweit zu derzeit vier Unternehmen mit dieser Rechenzentrums-Auszeichnung.

Die fachlichen Kriterien für den Blauen Engel werden vom Umweltbundesamt entwickelt. Überreicht wurde der Preis von Marina Köhn, Fachbegleiterin und Green-IT-Expertin beim Umweltbundesamt.

Die „future thinking“ ist eine Fachausstellung der Rechenzentrumsbranche mit dem Ziel, in diesem Bereich Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Innovationen zu fördern. „Das Interesse am Blauen Engel für Rechenzentren ist erfreulich hoch. Wir freuen uns, heute zwei Vorreiter der Rechenzentrumsbranche auszuzeichnen“, sagte Marina Köhn. Für Cewe, Europas führendem Fotodienstleister und Online Druckpartner, nahm Dr. Peter Hartz, Leiter IT-Infrastruktur, die Urkunde entgegen.

Mit dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie wurde das erste Rechenzentrum in der Bundesverwaltung ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.