• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Brunnenlauf lockt Tausende nach Oldenburg

02.06.2014

Oldenburg Die dichte und miesepetrig graue Bewölkung tat der ausgelassenen Stimmung beim gestrigen Straßenfest auf der Hauptstraße in Eversten keinen Abbruch. Die Kombination aus Brunnenlauf, verkaufsoffenem Sonntag, Straßenfest und Straßensperrung traf voll ins Schwarze und lockte mehrere tausend Besucher an. „Über den Tag verteilt dürften es wohl zwischen 13 000 und 15 0000 Menschen gewesen sein“, schätzte Hans-Georg Hess, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Eversten, die das Fest ausgerichtet hatte.

Kulinarisches und Livemusik, Informationsstände, Mitmachaktionen und offene Geschäfte prägten am Sonntag für mehrere Stunden das Bild auf der sonst stark befahrenen Hauptstraße.

Ein besonderer – im wahrsten Sinne des Wortes – Höhepunkt war eine 60 Meter hohe Aussichtsgondel. Durch einen Hydraulikkran hochgezogen, konnte man so einen herrlichen Panoramablick über die Innenstadt bis hin zur Huntebrücke erleben.

Wem das zu hoch hinaus ging, konnte auf einer Kartbahn Geschwindigkeitsrekorde aufstellen oder sich auf einem Segway, einem zweirädrigen Ein-Personen-Fahrzeug, versuchen. Junge Männer auf BMX-Rädern oder Skateboards hielten ein paar Meter weiter mit ihren waghalsigen Manövern und Pirouetten, die sie in den Himmel schraubten, das umherstehende Publikum in Atem.

Bedächtiger ging es da an einem Wasserbecken zu, wo Kinder Sand nach kleinen Edelsteinen durchsuchen konnten.

Eine wohlverdiente Erfrischung gönnten sich viele Teilnehmer des Brunnenlaufs, die sich in ihrem Sportdress unter die Menschen mischten, von denen sie zuvor noch beim Endspurt angefeuert worden waren. Brasilianische Samba-Rhythmen, Dixieland-Klänge oder Country-Musik à la Johnny Cash luden an verschiedenen Stationen zum Mitklatschen oder Tanzen ein.

Die Geschäfte, die sich im Rahmen der Werbegemeinschaft an dem Aktionstag beteiligt hatten, lockten die Menschen mit Rabattaktionen und Kostproben ins Ladeninnere. „Wir erzielen hier einen enormen Imagegewinn für die Straße“, erzählt Hess. Den Standort Eversten sieht er als feste Größe im Rahmen des städtischen Einzelhandels und als starkes Gegengewicht zur „grünen Wiese“.

„Nach dem Straßenfest ist vor dem Straßenfest“ lautet das Credo der Werbegemeinschaft, die sich nun mit ihren 50 Mitgliedern in die Vorbereitungen für das nächste Jahr stürzen kann.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 

Weitere Nachrichten:

Werbegemeinschaft Eversten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.