• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Bei Rodung Vorschriften eingehalten

07.09.2019

Bürgerfelde Der Stadt liegt noch kein Ergebnis der Bodenproben von dem wahrscheinlich asbestbelasteten Gelände am Nedderend/Melkbrink vor. Das Gewerbeaufsichtsamt hatte die Analyse der Proben in Auftrag gegeben. Anlieger hatten sich vergangene Woche über die Rodungsarbeiten auf dem Gelände der früheren Oldenburger Plattenvertrieb Baldeweg GmbH beschwert. Ihrer Überzeugung nach wurde nicht ausreichend auf die erwarteten Asbest-Belastung im Boden Rücksicht genommen. Die Baustelle wurde daraufhin vorübergehend stillgelegt. Der Eigentümer bereitet das Areal für die Bahn vor, die das Gelände für die Zeit des Ausbaus der Stadtstrecke pachtet und als Baulager nutzt.

Die Abholzung der Bäume und Büsche ist nach Bewertung der Fachleute nicht zu beanstanden. Die Gehölze auf dem Grundstück hätten keiner Erhaltungsfestsetzung unterlegen, erklärte die Verwaltung; einen Bebauungsplan gebe es dort nicht. „Artenschutzrechtliche Verstöße sind dort der Unteren Naturschutzbehörde nicht bekannt.“ Anlieger waren über den Zeitpunkt der Rodung verwundert; auf dem Areal hätten zahlreiche Vögel, Igel und andere Tiere gelebt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.