• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach tödlichem Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach tödlichem Unfall gestört

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

SPD unterstützt Sperrung der Feldstraße

13.06.2019

Bürgerfelde Die SPD-Fraktion unterstützt die Sperrung der Feldstraße – so heißt es nun in einer Reaktion auf unsere Berichterstattung. Anlässlich eines Ortstermins mit Anliegern hatte sich Fraktionsvorsitzender Ulf Prange einen Überblick über die Verkehrssituation am Bahnübergang Alexanderstraße verschafft. „Allein während dieses Gesprächs haben mindestens sechs Fahrzeuge verkehrswidrig die durchgezogene Linie überfahren, um links in die Feldstraße abzubiegen“, heißt es in dem Schreiben, „die Situation an der Einmündung Alexanderstraße/Feldstraße ist für Radfahrer und Fußgänger sehr gefährlich.“ Ein entsprechender Antrag, die Sperrung der Feldstraße für den Verkehr aus der Alexanderstraße zu prüfen, solle im kommenden Verkehrsausschuss beraten werden, heißt es. Geprüft werden sollen da unter anderem bauliche Maßnahmen auf der Alexanderstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.