• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

PANNE: Computer spuckt falsche Prüfungszensuren aus

16.06.2006

OLDENBURG OLDENBURG - Für Susanne Wolske brach am vergangenen Freitag eine Welt zusammen: Dreimal die Note mangelhaft in der Prüfung zur Kauffrau im Gesundheitswesen, teilte ihr die Industrie- und Handelskammer (IHK) als vorläufiges Ergebnis schriftlich mit. Eineinhalb Jahre hatte die Frau Theorie gebüffelt, ein halbes Jahr ein Praktikum im Reha-Zentrum Bremen gemacht, das sie zum 1. Juli auch einstellen wollte, und nun das.

Doch die Angelegenheit nahm eine dramatische Wendung zum Guten für die 40-Jährige. Die Leiterin des Berufsfortbildungswerkes (BFW), Ingrid Rühmkorf, wurde stutzig. „Durchgefallen war bisher noch niemand, auch drei Fünfen hatte es noch nicht gegeben“, erzählte sie gestern der NWZ bei einem Besuch der Klasse im BFW-Haus, Ankerstraße. Ihr Verdacht bestätigte sich: die Zensuren waren in 35 Fällen falsch berechnet worden.

Und damit auch die für Susanne Wolske. Die hatte zwischenzeitlich ihrem zukünftigen Arbeitgeber wegen der verpatzten Prüfung abgesagt. Nach der Korrektur sieht die Zukunft für die Umschülerin nun wieder rosiger aus. Die Zensuren wurden verbessert, die Prüfung ist wohl bestanden, das Reha-Zentrum hat in zwei Wochen eine neue Mitarbeiterin.

Die IHK bestätigt den Vorfall, entschuldigt sich und macht einen EDV-Anwendungsfehler für die Panne verantwortlich. „Auch bei zehn Verlagskaufleuten sowie 22 Kaufleuten der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft ist dieser Fehler aufgetreten“, ergänzt IHK-Referentin Gabriele Kardoff, die für 4000 Ausbildungsprüfungen verantwortlich ist. Das Problem betrifft auch Schüler und Schülerinnen an den Berufsbildenden Schulen.

Die (auch nach einer ersten Korrektur) erneut fehlerhaften Zensuren sind nicht die einzige Ungereimtheit. Kursteilnehmerin Anne Bührmann fehlten während der Prüfung die Fragen 13 bis 16. Sie hatte zu Beginn „die Unterlagen nicht pflichtgemäß überprüft“, schreibt die IHK. Gleichwohl werde eine Lösung gesucht.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.