• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Bau: Stadt verkauft Grundstück mit Haus drauf

24.11.2020

Dammtor Das 255 Quadratmeter große Grundstück Am Festungsgraben 34 A gehört der Stadt. Eine schöne innenstadtnahe Lage. Einziger Haken: Das Haus, das an dieser Stelle steht, kann nach Mitteilung der Stadtverwaltung aufgrund größerer Schäden nicht saniert werden. Das Grundstück wird nun in einem Bieterverfahren verkauft, teilte Baudezernent Sven Uhrhan dem Bauausschuss mit.

Das Grundstück Am Festungsgraben 34 A ist mit einem Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 111 qm bebaut, erklärte der Dezernent weiter. Das Gebäude (Baujahr 1925) war über mehrere Jahre hinweg vermietet und steht nach Beendigung des Mietverhältnisses nun leer. Es bestehen laut Uhrhan folgende Schäden und Mängel: massive Schimmelbildung mit Geruchsbeeinträchtigungen, unzeitgemäße Raumaufteilung und Bäder (Einbau durch Mieter), veraltete Haustechnik, schlechter Zustand verschiedener Fenster und Türen, konkreter Verdacht auf Schädlingsbefall bei einer Holztreppe sowie Verdacht auf mögliche Konstruktionsfehler bei Ausbau- und Dämmarbeiten.

Die Kosten der notwendigen Sanierungsarbeiten betragen nach einer ersten Schätzung über 180 000 Euro. Dabei sei erfahrungsgemäß damit zu rechnen, dass bisher nicht bekannte Mängel sichtbar würden und durch zusätzlich notwendig werdende Arbeiten weitere Kosten entstünden.

Eine Neuvermietung des Gebäudes sei ohne vorherige Sanierung des Objektes nicht möglich. Die bei einer Vermietung erzielbaren Mieteinnahmen reichten nicht aus, um die Sanierungskosten zu refinanzieren. Eine Sanierung des Gebäudes durch die Stadt sei daher wirtschaftlich nicht darstellbar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Wert des Objektes ist vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte Oldenburg-Cloppenburg mit 230 000 Euro ermittelt worden. Vor diesem Hintergrund wird vorgeschlagen, für das städtische Gebäudegrundstück Bieterverfahren (auf Basis des ermittelten Wertes von 230 000Euro als Mindestgebot) für den anschließenden Verkauf gegen Höchstgebot durchzuführen. Das Grundstück ist im Flächennutzungsplan der Stadt Oldenburg als Fläche für den Wohnbau dargestellt. Ein Bebauungsplan besteht nicht.

Die Zulässigkeit eines evtl. Neu- Bauvorhabens ist nach § 34 Baugesetzbuch (Zulässigkeit von Vorhaben innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile) zu beurteilen. Ein Vorhaben ist zulässig, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.