• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ehrungen und Spenden

20.02.2010

Ehrung in Wildeshausen: 45 junge Leute aus dem Bezirk der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) haben im Winter 2009/2010 ihre Ausbildung mit der Note „Sehr gut“ abgeschlossen. „Betriebliche Nachwuchsgewinnung ist keine Floskel. Seit Jahren ist es eines unserer wichtigsten Ziele, Ausbildung als gesellschaftlichen Wert zu stärken“, sagte der Unternehmer Ludger Block aus Friesoythe und Vizepräsident der IHK, am Freitag in Wildeshausen während einer Feierstunde zu Ehren der jungen Leute. 957 Prüfer in 138 Ausschüssen haben die Winterabschlussprüfungen der IHK in 93 Berufen durchgeführt. Für dieses Engagement bedankte sich Dr. Thomas Hildebrandt, IHK-Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung.

Spende für Hospiztag

Mit einer Fördersumme von 5000 Euro unterstützt die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) den Ambulanten Kinderhospizdienst Oldenburg. Holger Kesten, Leiter Vertriebsgebiet Privatkunden in der Region Oldenburg, überreichte jetzt die Summe in Form eines Schecks an Lucia Loimayr-Wieland vom Ambulanten Kinderhospizdienst Oldenburg. Mit der Unterstützung der OLB konnte insbesondere der Tag der Ambulanten Kinderhospizarbeit „TADEA 2“ im PFL realisiert werden. „Der öffentliche Fachtag der Kinderhospizarbeit war ein großer Erfolg. Auch dank der OLB ist es gelungen, eine kostenfreie und qualitativ hochwertige Veranstaltung mit vielfältigen Referenten anzubieten“, so Lucia Loimayr-Wieland.

Summe erhöht

Je 7000 Euro erhielten Selam-Lebenshilfe und Kinderschutz-Zentrum Oldenburg aus dem Erlös einer Sammlung in einer Veranstaltung zur Zinswette der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg im Alten Rathaus. Die Selam-Lebenshilfe will das Geld für eine Freizeitstätte nutzen, das Kinderschutz-Zentrum für die Betreuung missbrauchter Kinder. Eckhard Fiene, Mitglied des Vorstands der Bank, begrüßte im Alten Rathaus die beiden Geschäftsführer Manfred Diers (Selam) und Dr. Michael Herschelmann (Kinderschutz-Zentrum) und motivierte das Publikum, einen möglichst hohen Betrag locker zu machen. 7000 Euro kamen zusammen und die Bremer Landesbank verdoppelte jeden gesammelten Euro.

Kleine Forscher

Der Verein „Forscherbambini“ erhielt jetzt eine Zuwendung in Höhe von 5000 Euro aus den Mitteln der VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland für sein Projekt „Haus der kleinen Forscher“. Heiko Schiller, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Oldenburg, und Harald Lesch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, übergaben jetzt im Naturkindergarten Hemmelsbäker Kanalweg einen entsprechenden Scheck an Isabelle Sproß und Pamela Blendermann vom Verein (rundes Bild). Isabelle Sproß betonte, dass die Anschaffung der Experimentierkästen für das Projekt ohne die Spende nicht möglich gewesen wäre. Die Trainer des Projekts besuchen die Kindergärten und lassen Kinder experimentieren, damit sie sich für Naturwissenschaft und Technik begeistern können.

Großzügig

Der Lions-Club Oldenburg Lambertus hat im Rahmen einer Benefiz-Aktion 2000 Euro eingenommen, die zu gleichen Teilen an das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) Ehnernstraße und die Karl-Jaspers-Kilinik in Wehnen gingen. Für die Berufseinstiegsklasse am BZTG sollen Lehrmaterialien angeschafft werden. Hier können Jugendliche ihren Hauptschulabschluss machen oder verbessern. In der Klinik wird die Einrichtung eines Zimmers unterstützt, in dem Kinder ihre psychisch kranken Eltern besuchen können.

Für kranke Kinder

Auf dem Tresen des Blumengeschäftes Lüschen im Hochheider Weg steht wie in vielen anderen Geschäften eine Trinkgelddose. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich entschlossen, das Geld für einen guten Zweck zu spenden. Deswegen durfte sich die Elterninitiative krebskranker Kinder Oldenburg über 500 Euro freuen. Der Betrag wird für die Musik- und Kunsttherapie eingesetzt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Blinden geholfen

Spendenfreudig und hilfsbereit zeigen sich die Einwohner von Oldenburg, wenn es darum geht, blinden Menschen in Entwicklungsländern zu helfen. Wie die Christoffel-Blindenmission (CBM) mitteilt, erhielt sie im vergangenen Jahr von 554 Oldenburger Bürgern insgesamt 51 344 Euro an Spenden. Umgerechnet in Operationen am Grauen Star kann mit dem Geld durchschnittlich 1711 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika geholfen werden. Die Hälfte der weltweit 37 Millionen blinden Menschen leidet am Grauen Star. Eine Operation, die durchschnittlich 15 Minuten dauert, macht Betroffene wieder sehend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.