• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ein Gewinn für alle

06.03.2019

Das große Los gezogen haben über 130 Vertreter von Vereinen, Verbänden und gemeinnützigen Organisationen aus der Region. Sie alle wurden von der Volksbank Oldenburg zu einer großen Übergabeveranstaltung eingeladen, um eine finanzielle Unterstützung in Empfang zu nehmen.

Im Rahmen einer Feierstunde konnten die Vorstände der Volksbank, Matthias Osterhues und Reinhard Nannemann, gemeinsam mit den Leiterinnen und Leitern der jeweiligen Geschäftsstellen aus dem gesamten Geschäftsgebiet, 65 493 Euro überreichen. Das Geld stammt aus dem VR-Gewinnsparen, das unter dem Motto „Helfen-sparen-gewinnen“ steht. Dabei fallen neben Gewinnen, Geld, Reisen, Autos und Sparsummen die sogenannten Reinerträge an – Gelder, die gemeinnützigen und kulturellen Einrichtungen und Projekten zu Gute kommen.

Wehr auf der Palme

Grüner wird’s nicht: Im Rahmen der Patenschaft der Stadt mit der 1. Panzerdivision, stellvertretend für die Einheiten und zivilen Dienststellen der Bundeswehr am Standort Oldenburg, ging es auf gemeinsame Kohlfahrt. Los ging die Tour von der Henning-von-Tresckow-Kaserne. Mit von der Partie waren auch Bürgermeisterin Petra Averbeck und Brigadegeneral Michael Matz, die die Teilnehmer begrüßten.

Weiblicher Nachwuchs

„Justiz wird für Menschen gemacht, aber sie wird auch von Menschen gemacht.“ Diese Worte gab die Präsidentin des Oberlandesgerichts Oldenburg, Anke van Hove, 15 neuen Justizsekretärinnen bei ihrer Ernennung mit auf den Weg. Die jungen Beamtinnen starten nach einer zweieinhalbjährigen Ausbildung jetzt in das Berufsleben. Sechs werden am Amtsgericht Osnabrück, drei in dem Landgerichtsbezirk Aurich, vier im Landgerichtsbezirk Oldenburg und zwei in dem Landgerichtsbezirk Osnabrück tätig sein.

Zu den Tätigkeiten der Justizfachwirtinnen gehört unter anderem, in Gerichtsverhandlungen Protokoll zu führen, die Gerichtsakten zu verwalten und Anträge der Parteien aufzunehmen.

Sie sind darüber hinaus auch erste Ansprechpartner für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen.

In Zukunft helfen

Abschied und Anfang: Drei junge Frauen wurden nach Abschluss ihrer Ausbildung von den Johannitern verabschiedet, um sie direkt im Anschluss als neue Mitarbeiterinnen begrüßen zu können. Julia Brauner hatte ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement erfolgreich beendet, Nina Schäfer als Kauffrau für Dialogmarketing.

Beide haben ihre Prüfung ein halbes Jahr vorgezogen. Julia Brauner arbeitet zukünftig in der Verwaltung der Johanniter-Bildungseinrichtung Weser-Ems, Nina Schäfer bleibt als Mitarbeiterin im Kunden-Service-Center des Regionalverbands am Standort Oldenburg. Verabschiedet wurde Vanina Frerichs, die ein Duales Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement absolviert hat und künftig als Johanniter-Projektkoordinatorin in Elsfleth tätig ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.