• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Zu Gast: Engländerin schließt Kühe in ihr Herz

21.07.2012

DONNERSCHWEE Morgens viertel vor fünf in Oldenburg: Alexandra Stalker rappelt sich noch etwas verschlafen aus ihrem Bett, läuft die hundert Meter zum Nachbarhof und wird bei dem Anblick der Kühe, die sie jetzt melken soll, urplötzlich hellwach.

Die 17-jährige Engländerin nutzt ihre Sommerferien, um auf dem Hof der Familie Diers in Donnerschwee ein zweiwöchiges Praktikum zu absolvieren. Zuhause in Windlesham, einer Kleinstadt westlich von London in der Grafschaft Surrey, besucht sie den zwölften Jahrgang der Maris Senior School, ihr Lieblingsfach ist Chemie. Alexandra macht jedes Jahr bei ihrer Oma in Donnerschwee Urlaub. Weil es ihr größter Wunsch ist, Tiermedizin zu studieren, hat die Oldenburgerin Margret Hollwege, ebenfalls gebürtige Engländerin und Freundin, ihr bei der Suche nach einer geeigneten Beschäftigung geholfen. „Wir möchten Alexandra vor allem im Umgang mit Tieren schulen und sie mit unserem täglichen Arbeitsablauf vertraut machen“, erzählt Milchbauer Jürn Diers. Daher wird die Teenagerin keineswegs mit Samthänden angefasst, sondern muss ordentlich mithelfen: Ob Kühe melken, Schwänze scheren oder einfach Tiere füttern – Alexandra lässt sich von nichts abschrecken. „Zuhause habe ich auch schon auf einer Schaf-Farm gearbeitet. Praktisches Lernen und Arbeiten in der Natur finde ich super“, schwärmt sie. Besonders die Zusammenarbeit mit Sonja Diers, die als tierärztlicher Part auf dem Hof das Herdenmanagement übernimmt, läuft gut: Sie zeigt ihr, wie man prophylaktische Kontrollen macht und aktiv Geburtshilfe leistet. Somit hat Alexandra das Glück, eine qualifizierte Ansprechpartnerin neben sich zu haben.

Doch trotz Praktikum möchte sie genau wie ihre Mitschüler die Ferien genießen: Radtouren mit Einkaufsbummel in der Innenstadt gehören ebenso dazu, wie das Verzehren typisch deutscher Backwaren, für die Alexandra eine Schwäche entwickelt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An diesem Sonnabend geht es zurück nach England: Dort nimmt sie sich Zeit für ihre Freunde, geht mit ihrem Hund Dillon spazieren und kann endlich mal richtig ausschlafen, allerdings nicht lange. Denn es wartet schon die nächste Herausforderung: Ein Praktikum im Zoo, dieses Mal aber ausnahmsweise in der Heimat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.