• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Erreichbarkeit der Innenstadt nicht blockieren

27.09.2016
Betrifft: „Innenstadt soll gut erreichbar sein“ (NWZ vom 16. September)

Die Studie von Oldenburgischer Industrie- und Handelskammer (IHK) und City-Management (CMO) sagt aus, dass 58,16 Prozent, also gut jeder 2. Besucher der Oldenburger Innenstadt, als Kunde aus dem Umland kommt und existenziell von großer Wichtigkeit für das Oberzentrum Oldenburg ist.

Die beiden Organisationen fordern: „Freie Hauptverkehrsstraßen“, „grüne Welle“, „deutlich mehr Parkflächen“ etc.

Die Politikverantwortlichen kontern u.a. mit: „Mehr Abstellplätze für Räder“ und machten „weitere Potenziale von radfahrenden Kunden“ aus. Dies mag ja alles richtig sein. Unverständlich bleibt, warum im Verkehrsausschuss keine Seite mit dem bevorstehenden Verkehrschaos nach dem geplanten Ausbau der Bahnbestandsstrecke durch das Stadtgebiet an den höhengleichen Bahnübergängen argumentiert.

Glaubt man wirklich, dass eine erschwerte Erreichbarkeit der Innenstadt keine Auswirkung auf das Verbraucherverhalten haben wird?

Was bewirken mehr Parkplätze oder grüne Welle im Innenstadtbereich, wenn die Zufahrtsstraßen blockiert und die Ausweichstrecken überlastet sind?

Horst Schmiedeken
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.