• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kolpingbildungswerk: Erste Azubis kommen im August

19.06.2014

Bahnhofsviertel Es geht voran auf der Baustelle in der ehemaligen Landesgeschäftsstelle des Deutschen Roten Kreuzes an der Kaiserstraße. Auch wenn noch fleißig gearbeitet wird, sollen noch in diesem Sommer die ersten jungen Erwachsenen, die in Oldenburg eine Ausbildung beginnen, einziehen. Ab dem 1. August soll das Projekt Jungwohnen des Kolpingbildungswerks Land Oldenburg bezugsfertig sein – als erstes Wohnheim seiner Art in Niedersachsen.

„Wir richten jetzt die ersten 20 Zimmer ein“, sagt Marén Feldhaus, Geschäftsführerin des Kolpingbildungswerkes. „Es kommen immer wieder Anfragen dazu, es gibt aber noch freie Plätze.“ Am Ende des Ausbaus sollen einmal 49 Zimmer zur Verfügung stehen (die NWZ  berichtete). Bis diese belegt seien, würden laut Kolpingwerk aber wohl zwei bis drei Jahre dauern. Bis dahin können sich auch Blockpraktikanten und Studenten einmieten.

Die ersten verbindlichen Anfragen gebe es zwar, sagt Feldhaus, unterschriebene Verträge aber noch nicht. „Das liegt aber nicht an den Interessenten, sondern an uns.“ Derzeit befinde sich das Kolpingbildungswerk noch in Verhandlungen mit dem Oldenburger Jugendamt über die Tagessätze. Gedacht ist das Wohnheim für auswärtige Jugendliche, die ihre Ausbildung in Oldenburg machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Umbau des in den 1960er-Jahren erbauten Gebäudes dauerte laut Kolpingwerk fünf Monate. Besondere Schwierigkeiten habe der wasserhaltige Baugrund bereitet. Allein der neue Fahrstuhlschacht musste mit vier 11,5 Meter langen Betonpfählen gegründet werden.

Anmeldungen sind bei Marén Feldhaus unter Tel. 872290 oder per E-Mail unter der Adresse kolpingbildungswerk@bmo-vechta.de möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.