• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Erste Hilfe für den Grünen Daumen

05.03.2014

Oldenburg Dem Oldenburger wird nachgesagt, der eigene Garten sei ihm mit das Wichtigste. Der Oldenburger als solcher wird also längst schon mal durch seinen Garten gegangen sein und Bestandsaufnahme zum Ende des Winters gemacht haben. Ergebnis: Es gibt viel zu tun – und was ist in dieser Situation besser als erschöpfende Informationen vorab? So zumindest dachten die Programmplaner der Weser-Ems-Hallen und setzten rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison die Oldenburger Gartentage auf den Kalender. Vom 7. bis 9. März sollen nun über 15 000 Messebesucher alles Wissenswerte rund um den Garten erfahren können.

Ausstellung in der Übersicht

Dauer: Freitag, 7. März, bis Sonntag, 9. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Kongresshalle und der Messehalle (insgesamt circa 7000 Quadratmeter Ausstellungsfläche) der Weser-Ems-Hallen

Eintritt: Tagesticket Erwachsene 6 Euro (ein Euro Rabatt für Inhaber der NWZ -Card); Kinder in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt

Aussteller:  70 Unternehmen aus der Region Weser-Ems zeigen Waren und Dienstleistungen zu den Themen Gartenbau, Lebens(t)raum Garten, Gartenanlagen, Baumschulerzeugnisse, Gartenausstattung, Erzeugnisse aus und für den Garten (Obst, Gemüse, Rasenpflege, Mulche/Erden, Pflanzenschutz und anderes), Floristik, Fachinformationen, Workshops, Kulinarisches

„Farbe zeigen nach dem langen Winter“, das hat sich der Oldenburger Gartenbauingenieur Gerd Cordes für die Teilnahme seines Betriebes vorgenommen. Ein Motto, das so ganz im Sinn von Projektleiterin Sonja Hobbie ist: „Die Vielfalt des Angebots ist riesig, aber auf der Ausstellung ist ein Überblick trotzdem möglich. Wichtig auch: Anders als im Internet kann hier alles berührt werden, alle Sinne werden angesprochen.“ Dies gelte für Pflanzen ebenso wie für Gartengeräte, Insektenschutzsysteme, Terrassenmobiliar oder Sichtschutzlösungen.

Und es geht auch um die Außendarstellung der Branche. Gerd Cordes: „Der Druck durch Discounter auf den Garten-Fachhandel ist schon gewaltig. Wir wollen darum zeigen, dass wir Kreativität verkaufen.“

Der Konkurrenz des Internets setzen die Oldenburger Messeverantwortlichen zudem den Erlebnisraum einer Ausstellung entgegen. „Es gibt viele Gelegenheiten zur Interaktion zwischen Besuchern und Anbietern“, weiß Projektassistentin Svenja Kanna. „Zum Beispiel die Insekten im Garten: Bei vielen Leuten sind sie nicht gerade beliebt, aber ohne ihre Mithilfe würde kaum etwas blühen und gedeihen. Man kann ihnen im Garten Rückzugsorte geben, und wie so ein Insektenhotel angelegt wird, zeigen wir in Workshops.“ Außerdem könnten Messebesucher Wasserproben aus ihrem Teich mitbringen und analysieren lassen.

Zur Interaktion zählt auch das große Vortragsprogramm, das von Mitarbeiterinnen der Niedersächsischen Gartenakademie und anderen Fachleuten zusammengestellt wird. „Die Gartentage und die Vorträge – das passt perfekt zusammen“, meint Referentin Erika Brunken.

Garten-Vorträge

Freitag                              10.30 Uhr: „Floristische Darbietung“ 11 Uhr: „Frühlingserwachen im Garten“; „Der Gartenteich - vom Wunsch zur Oase der Ruhe“ 12 Uhr: „Pflegeleichter Garten - mit Profitipps zum Wunschgarten“; „Glashäuser und Wintergärten“ 13 Uhr: „Grün macht glücklich“; „Veredeln von Obstbäumen leicht gemacht“ 14 Uhr: „Ein Garten wie gemalt - farbenfrohe Idylle auf kleinem Raum“; „Wasserpflanzen - unverzichtbar als biologische Filterstufe“ 15 Uhr: „Glasfaltwände für Ihr Wohnhaus – Outdoorliving im geschützten Raum“; „Kleine Gärten, große Wirkung“ 16 Uhr: „Perfekte Rosenbegleiter“; „Haben Fischteiche Parasiten?“ 17 Uhr: „Beregnungsanlagen für Privatgärten“

Sonnabend                       10.30 Uhr: „Floristische Darbietung“ 11 Uhr: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“; „Der Gartenteich“ 12 Uhr: „Glasfaltwände für Ihr Wohnhaus“; „Kleine Gärten, große Wirkung“ 13 Uhr: „Zeitlos schöne Gartengestaltung – Ideen mit Pflanzen in den Jahreszeiten“; „Veredeln von Obstbäumen leicht gemacht“ 14 Uhr: „Private Gartenparadiese in Holland und Belgien“; „Wasserpflanzen“ 15 Uhr: „Pflegeleichter Garten – Profitipps“; „Glashäuser und Wintergärten“ 16 Uhr: „Der geheime Garten“; „Haben Fischteiche Parasiten? Was sie darüber wissen sollten“ 17 Uhr: „Beregnungsanlagen für Privatgärten“

Sonntag                            10.30 Uhr: „Floristische Darbietung“ 11 Uhr: „Hortensien – prächtige Sträucher im Ballkleid“; „Der Gartenteich“ 12 Uhr: „Pflegeleichter Garten“; „Kleingärten für Naschkatzen“ 13 Uhr: „Private Gartenparadiese in Holland und Belgien“; „Glashäuser und Wintergärten“ 14 Uhr: „Traumhafte Terrassentipps“; „Wasserpflanzen“ 15 Uhr: „Glasfaltwände für Ihr Wohnhaus“; „Kleine Gärten, große Wirkung“ 16 Uhr: „Grün macht glücklich“; „Haben Teichfische Parasiten?“ 17 Uhr: „Beregnungsanlagen für Privatgärten“

Die 45-Minuten-Vorträge finden parallel in der Kongresshalle bzw. im Großen Foyer statt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwztv.de/oldenburg-stadt 
Klaus Fricke

Weitere Nachrichten:

Weser-Ems-Halle

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.