• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Elektromobilität: Dreimonatiger Härtetest bestanden

29.10.2020

Etzhorn Nur ein leises Summen ist zu hören, als Henrik Kirchhoff den Transporter mit Plug-in-Hybrid-Antrieb über den Hof der Citipost in Etzhorn steuert. Der Leiter Kurier und Express ist von der Neuanschaffung angetan. „Im Vergleich zu den anderen Transportern ist er sehr angenehm zu fahren.“

In Kooperation mit dem Oldenburger Autohaus Munderloh hat Citipost den Ford Transit Custom drei Monate lang getestet. „Wir waren so überzeugt, dass wir den Transporter gekauft haben“, sagt Citipost-Geschäftsführer Jan Fitzner bei der Schlüsselübergabe am Dienstag. Der Wagen sei ein weiterer Baustein für eine klimaneutrale Zustellung. „Wir werden den Wagen bei künftigen Neuanschaffungen in Betracht ziehen.“

„Wir wollten sehen, wie sich das Fahrzeug in der Praxis zeigt“, sagt Andrea Munderloh, Inhaberin von Munderloh Automobile. „Das war der extremste Test, den wir machen konnten. Die Erfahrungen können wir an unsere Kunden weitergeben.“

Bei Elektrofahrzeugen müsse zwischen Reichweite und Gewicht abgewogen werden, sagt Fitzner. Je weiter die Reichweite, desto schwerer die Batterie. Dann kann weniger zugeladen werden. Bei den vier Elektro-Transportern, die Citipost im Fuhrpark hat, könnten 500 bis 700 Kilo zugeladen werden. Für die Zustellung brauche es aber eine Tonne Nutzlast, die der neue Transporter nun bietet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Wagen wird mit einem Elektromotor angetrieben. Zusätzlich ist ein Benzinmotor verbaut, der als sogenannter „Range Extender“ die Reichweite erhöht, indem er Strom erzeugt.

Mit einer rein elektrischen Reichweite von rund 50 Kilometern sei der Arbeitsalltag in der Stadt gedeckt, sagt Fitzner. Mit der zusätzlichen Reichweite von ungefähr 400 Kilometern durch den Range Extender sei auch eine Zustellung über weite Strecken möglich. „Das ist eine zukunftsweisende Technologie, die für viele Banchen geeignet ist“, meint Munderloh.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Marlis Stein Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2469
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.