• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kunst: „Mai-o-Mai“ in Alter Brennerei

04.05.2018

Etzhorn „Mai-o-Mai“ mag man beim Blick aufs frische Frühlingsgrün zufrieden seufzen. Auch die Kastanienallee in Etzhorn, die zur Alten Brennerei Hilbers führt, steht jetzt in voller Blüte. „Mai-o-Mai“ heißt denn auch das Fest, das am Sonntag, 6. Mai, in dem historischen Gebäude gefeiert wird. Immer am ersten Sonntag eines Monats sind die Ateliers und Werkstätten, die hier an der Butjadinger Straße 346 beheimatet sind, geöffnet. Am ersten Sonntag im Mai jedoch gibt es immer ein besonderes Programm – und längere Öffnungszeiten. Bereits um 12 Uhr (sonst 15 Uhr) geht es an diesem Sonntag los, Ende ist um 18 Uhr.

„Wir feiern unser Maifest nun schon seit elf Jahren“, erzählt Hausherr Hans-Gerd Hilbers. Eine große Vielfalt aus Kunst und Kunsthandwerk erwartet die Besucher, kündigt er an. Die isländische Filzkünstlerin Annathora Karlsdottir stellt ihre zauberhaften Objekte in einer Sonderausstellung aus. Der Holzgestalter Matthias Bruns zeigt zum ersten Mal neben seinen Objekten aus einer 4500 Jahre alten Mooreiche einen Tisch aus einer ebenso alten Eibe.

Für die Unterhaltung sorgt das „Flower-Street-Jazz-Quartett“. Konditormeister Bernd Theilmann bietet seine „Schokoladen-Kreationen zum Muttertag“ an. Herzhafte Verpflegung bereitet die „Bratwurstbiene“ zu.

Um 14 Uhr gibt es eine Führung zur Geschichte des Hofes Hilbers. Der ursprüngliche Hof, die Keimzelle des gesamten Anwesens, ist schon seit 500 Jahren im Familienbesitz. Heute wird der 120-Hektar-Betrieb von Johann-Christian Hilbers (dem Sohn von Hans-Gerd und Anke Hilbers) zusammen mit seiner Frau Sarah bewirtschaftet – in der 17. Generation.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor 160 Jahren wurde zunächst eine kleine Brennerei gebaut, das heutige Gebäude der Alten Brennerei entstand im Jahre 1885. Hans-Gerd Hilbers kann interessant davon erzählen, wie sein Großvater Johann Gerhard Oltmann Hilbers im Alter von 25 Jahren beschloss, aus der kleinen Brauerei in Etzhorn, die sein Vater 1849 gegründet hatte, etwas Großes zu machen. Mit Respekt betrachtet der aktuelle Hausherr das Bauwerk seines Vorfahren. 21 Meter hoch ist das markante Gebäude der Brennerei, das vor 133 Jahren entstand und immer noch steht. 2004 wurde die Produktion von Alkohol eingestellt – nach einem Umbau kamen die Künstler. Beim Maifest kann man ihnen über die Schulter gucken.


Mehr Infos unter   www.altebrennerei-hilbers.de 
Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.