• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Expertum will in die Top 20 vordringen

24.04.2015

Oldenburg Der Personaldienstleister Expertum mit Sitz in Oldenburg (vormals „Pensum“ und „Sonesto“) stärkt sein Geschäft: Rückwirkend zum 1. Januar 2015 fusioniert Expertum mit dem auf die Bereiche Finanz- und Bankenwesen, Industrie, IT und Büro spezialisierten Zeitarbeitsunternehmen Sempart, das bereits seit 1992 erfolgreich am Markt agiert. Sempart ist insbesondere im qualifizierten Segment der Facharbeiter und Kaufleute tätig und verfügt über einen breiten Kundenstamm sowohl in der Chemie als auch im Bereich Büro/Verwaltung.

Ziel der Fusion mit der Sempart GmbH ist die Verdichtung des deutschlandweiten Niederlassungsnetzes und damit der Ausbau des Marktanteils in der deutschen Personaldienstleistungsbranche. „Wir stellen mit diesem Zukauf die Weichen, die Expertum-Gruppe weiter profitabel wachsen zu lassen“, erläutert der Oldenburger Thomas Grigoleit als Mitglied der Expertum-Geschäftsleitung. Mit Sempart verfügt die Expertum-Gruppe nun über 41 Standorte im deutschen Markt und verstärkt sich mit dem Zukauf insbesondere im Gebiet Rhein-Main und Rhein-Neckar. „Dort hatten wir bislang noch Lücken“, so Grigoleit.

Sempart ist mit Niederlassungen in Darmstadt, Frankfurt, Höchst, Mainz, Mannheim, Ulm sowie Wiesbaden vertreten und beschäftigt rund 250 Zeitarbeitnehmer sowie 30 interne Mitarbeiter. Expertum kommt damit auf 1500 Zeitarbeitnehmer und 180 „Interne“. Durch die Fusion will man perspektivisch die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro knacken und so in die Top 20 der Personaldienstleister in Deutschland aufsteigen. Im Ranking der Anbieter, die sich so wie Expertum auf die Vermittlung und Überlassung von qualifizierten Fach- und Führungskräften im gewerblichen, technischen und kaufmännischen Bereich spezialisiert haben, peilt das Unternehmen eine Top-3-Platzierung an.

Oldenburg bleibt ein wichtiger Standort für Expertum: Acht Personalvermittler und vier Verwaltungskräfte, die sich um die deutschlandweite Lohnbuchhaltung kümmern, arbeiten in der Niederlassung am Artillerieweg. Rund 100 Arbeitnehmer umfasst der „externe“ Stamm. Der Anteil der Facharbeiter ist mit fast 70 Prozent weiterhin das stärkste Personalsegment in der Unternehmensgruppe. Neben Technikern und Ingenieuren kommen aber auch Kaufleute zum Einsatz. In Oldenburg rekrutieren sich die Kunden vor allem aus der Metall- und ganz aktuell Chemieindustrie.

Stephan Onnen
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2114

Weitere Nachrichten:

Expertum | Sonesto | Expertum-Gruppe

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.