• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Oldenburg wirbt in eigener Sache

06.10.2017

Oldenburg Die „Wiesn“ ist schon Vergangenheit, jetzt geht’s ums Geschäft in der bayrischen Landeshauptstadt. Die „Expo Real“ gilt als Europas wichtigste Standort- und Immobilienmesse. Seit Mittwoch und noch bis Freitag präsentieren sich hier knapp 1800 Aussteller mit rund 39 000 Teilnehmern. Mittendrin ist die Stadt Oldenburg. Sie wirbt für sich auf Einladung des Landes Niedersachsen an einem Gemeinschaftsstand als Technologie- und Wissenschaftsstandort.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann höchstselbst führt die Delegation in München an. Begleitet wird er unter anderem von Klaus Wegling, Leiter der Wirtschaftsförderung, und Giuseppina Giordano, Leiterin des Fachdienstes Standortmarketing.

Der Fokus beim Werben um Partner und Investoren liegt zum einen auf dem Technologiepark Oldenburg (TPO) in Wechloy. Hier sollen Hochschul-Institute, innovations- und technologieorientierte Unternehmen sowie die Dienstleistungsbranche angesiedelt werden. Zum anderen weisen die Oldenburger auf das in Kreyenbrück geplante Quartier MediTech Oldenburg (MTO) hin. Es bietet in direkter Nachbarschaft zum Klinikum 6,3 Hektar Fläche mit Entwicklungspotenzial für Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft.

Beide Themen treffen nach Angaben der Stadt auf reges Interesse in München: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf. Der Zuspruch ist sehr gut“, zieht Krogmann ein positives Zwischenfazit.

Die Wirtschaftsförderung hatte vorab zehn feste Termine mit Interessenten vereinbart. Hinzu sind eine Reihe von kurzfristigen Kontaktaufnahmen gekommen. „Etwa 50 Gespräche“, so Wegling, sollten am Ende der zweieinhalb Tage auf der Haben-Seite stehen. Er hofft, dass die Kontakte nach der Rückkehr konkretisiert und vertieft werden können.

Um in der Masse der Aussteller nicht unterzugehen, habe sich die Teilnahme am Gemeinschaftsstand des Landes als Vorteil erwiesen. „Dadurch sind wir viel besser wahrgenommen worden. Es ist uns sehr gut gelungen, auf Oldenburgs Potenziale aufmerksam zu machen“, sagt Wegling.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.