• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Tag Der Architektur: Faszinierender Blick in andere Häuser

23.06.2015

Oldenburg Neugierig hinter Mauern schauen: 20. Geburtstag feiert an diesem Sonntag, 28. Juni, bundesweit der Tag der Architektur. Daher kann man auch in Oldenburg zwischen 11 und 17 Uhr vier unterschiedliche Gebäude inspizieren – vom imposanten Innenstadt-Quartier am Waffenplatz bis hin zum Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Bloherfelde. Architekten und Bauverantwortliche geben Einblick in Wünsche, Pläne, Kosten, Materialien und in die Umsetzung des Projektes.

Häuser und Gebäude sind nicht nur umbauter Raum, sondern auch Projektionen für Träume und Leben. Der Tag der Architektur sei wichtig, so schreibt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil in seinem Grußwort für die Architektenkammer Niedersachsen als Veranstalter, „da die gebaute Umwelt die Lebensqualität und die gesellschaftlichen Prozesse in unserem Land prägt“.

Die Oldenburger Architektin Andrea Geister-Herbolzheimer, Vorstandsmitglied der Kammer, hat in der Jury jene 135 Gebäude an 67 Orten mit ausgewählt, die in Niedersachsen am Sonntag besichtigt werden können. „Natürlich versuchen wir als Kammer, durch die Auswahl der Gebäude auch öffentliche Diskussionen anzuregen und auch Bauherren Mut zu machen, innovative Ansätze umzusetzen“, sagt die Architektin aus dem Wasserturm am Stau im Gespräch mit der NWZ .

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und Helga Wilhelmer zählt genau zu jenen innovativen Bauverantwortlichen, die ihren Traum vom generationsübergreifenden Wohnen in jahrelanger Planung gemeinsam mit anderen maßgeschneidert in Bloherfelde im Kaspershof verwirklicht hat. „Das ist wie eine selbst gesuchte Familie“, sagt sie über das Projekt mit insgesamt zwölf Eigentümern. Dieses „echte Zukunftsmodell“ kennenzulernen, sind alle für Sonntag eingeladen.

Da Kindertagesstätten (Kitas) als Aufgabenstellung für Architekten derzeit eine besondere Aufmerksamkeit genießen, wurde der Entwurf der Oldenburger Kita „Hannah“ exemplarisch von der Kammer ausgewählt.


     www.aknds.de 

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.