• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Fehlplanungen im Olantis Huntebad befürchtet

23.09.2005

Betrifft: „Sommersauna im Olantis“

Am 11. August um 15.30 Uhr, wurden Besucher, die im Olantis Huntebad das Angebot der Sommersauna nutzen wollten und nicht die entsprechenden Gutscheine vorlegen konnten, die in Oldenburger Geschäften ausliegen, der kostengünstige Eintritt verwehrt. An der Kasse des Olantis seien sie nicht mehr vorrätig. Man müsse sich diese eben vorher besorgen.

Da kommt der Besucher auch ohne Saunagang gewaltig ins Schwitzen.

Ärgern sich die für diese Aktion Verantwortlichen vielleicht darüber, dass sie die damals sehr niedrigen Temperaturen nicht vorausgesehen haben.

Denn dadurch wären natürlich auch ohne diese Aktion mehr Besucher gekommen. Aber nur, wenn sie sich nicht ärgern müssen.

Wilhelm Hören

Oldenburg

*

Betrifft: „Olantis bekommt zwei 50-Meter-Bahnen“ (NWZ vom 24. August)

Bezüglich der Machbar- und insbesondere der dauerhaften Wirksamkeit der vorgesehenen Filterung des Flussbades gibt es erhebliche Meinungsverschiedenheiten zwischen einigen unabhängigen Experten und der Firma Polyplan (die das Flussbad technisch geplant hat). Für den Laien: es handelt sich um eine Premiere, ein ganzer Fluss ist bisher noch nie als Badewasser aufbereitet worden. Der Streit lässt sich nicht entscheiden. Meine Frage an den OB, warum es keinen Ideenwettbewerb gab, ist nicht zufriedenstellend beantwortet worden. Mein Vorschlag (im Rat auch von der BFO eingebracht), zumindest eine Bankbürgschaft von Polyplan in Höhe der Baukosten zu verlangen, ist nicht aufgegriffen worden - wenn das Ganze absehbar nicht funktioniert, hat Oldenburg 850 000 Euro im Schlamm der Hunte versenkt. Die Garantie einer 25 000- Euro-GmbH ist ein Witz.

Dr. Christian Schoch

Oldenburg

Die Überraschung an dem neuen Flussbad sind nicht die 50-Meter-Bahnen – sondern dass in den vier Sommermonaten 48 000 zusätzliche Besucher erwartet werden, die mit zwei Euro Eintritt pro Person im nicht geheizten Wasser dabei sind. (...) Wie in der NWZ vom 20. Juli zu lesen war, hatten im Olantis schon in der Juni-Bilanz 16 000 Besucher gefehlt, um einschließlich Wellness und Sauna wenigstens den Tagesdurchschnitt von 2000 Gästen zu erreichen. Außerdem sind auf der Insel Toiletten, Duschen und Umkleiden für Besucher sowie Geräteräume weder im Plan noch als Container vorgesehen. Im Vergleich ist also jeder freigegebene Badesee zum Nulltarif das weitaus bessere Angebot.

Hanna Meyer

Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.