• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Freiraum plant Oberschule und Kindergarten

05.06.2014

Oldenburg Die private Montessori-Grundschule Freiraum soll wachsen: Ab September dieses Jahres plant der Trägerverein Freiraum eine Erweiterung um einen Kindergarten und eine Oberschule. Da das bisherige Gebäude am Denkmalsweg in Bümmerstede nicht mehr erweitert werden könne, sei ein Umzug nötig, sagte der Freiraum-Vorsitzende Rüdiger Kohtz am Dienstagabend. Der neue Standort ist an der Burmesterstraße 5-7. In naher Zukunft sollen auch ein gymnasialer Zweig und eine Oberstufe folgen.

„Das Gebäude ist bereitgestellt, die Architekten sind beauftragt, die Baugenehmigung ist beantragt“, sagte Kohtz. Der Vereinsvorsitzende wirbt derzeit zusammen mit Schulleiterin Claudia Fischer und Freiraum-Geschäftsleiterin Friederike-Anna Kohtz bei Oldenburger Firmen für ein Belegplatz-Modell, bei dem Firmen für 5000 Euro einen garantierten Betreuungsplatz für Kinder ihrer Mitarbeiter erwerben können. „Das Geld ist eine Investition ins Bildungshaus“, sagte Rüdiger Kohtz. „Es muss erstmal einen Start geben.“

Die erste Firma, die mit Freiraum kooperiert, ist Casa Moda. Geschäftsführer Klaus Katt sagte, eine organisierte Kinderbetreuung würde Firmen als Arbeitgeber attraktiver machen. „Wir suchen immer gute junge Leute, und es gibt oft den Wunsch nach Kinderbetreuung“, so Katt.

Ein Vorteil des Montessori-Bildungshauses sei, dass beispielsweise die Betreuungszeiten an die Arbeitnehmer angepasst werden könnten, sagte Rüdiger Kohtz. In allen Zweigen der neuen Einrichtung wird das Montessori-Konzept umgesetzt, bei dem der Lernprozess stark individualisiert wird. In der neuen Einrichtung, in der in Grund- und Oberschule sowie im Kindergarten je 20 Plätze geschaffen werden sollen und wo der Betreuungsschlüssel großzügiger als in öffentlichen Einrichtungen sein soll, werden aber nicht nur Kinder von Angestellten bestimmter Firmen betreut. Jeder könne laut Kohtz seine Kinder anmelden.

Der monatliche Beitrag variiert je nach Einkommen der Eltern zwischen 185 und 347 Euro, die Aufnahme- und Investitionsgebühr zwischen 500 und 3000 Euro. Die nächsten Informationsveranstaltungen für interessierte Eltern finden am 26. Juni ab 19 Uhr (weiterführende Schule) und am 30. Juni ab 15.30 Uhr für alle künftigen Einrichtungen am Denkmalsweg 22 statt.


     www.grundschule-freiraum.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.