• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Geschenkt und gelernt

06.12.2017

Die spendablen Damen kamen mit einem großen Scheck in die Reithalle der Reit- und Fahrschule Oldenburg in Bümmerstede: Anlässlich einer Reitstunde für Menschen mit Handicap übergab der Club Oldenburg der Soroptimisten International – vertreten durch Past Präsidentin Dr. Juliane Benra, Vorsitzende Sibylle Scheumer mit weiteren Repräsentantinnen sowie Imke Kramer, Geschäftsführerin der Firma Kramer MT GmbH & Co KG – eine Spende zur Finanzierung eines neuen Therapiepferdes. Die Spende setzt sich zusammen aus 3500 Euro von der Eriksen-Stiftung und dem Erlös der Tombola anlässlich eines Benefiz-Golfturniers (organisiert von den Soroptimisten Oldenburg€) sowie aus 770 Euro durch auf der Jubiläumsfeier der Firma Kramer MT eingeworbene Gelder.

Die im Jahr 2000 gegründete Eriksen-Stiftung unterstützt verschiedenste Personengruppen und will benachteiligten Menschen durch Zugang zu Bildung einen besseren Lebensweg ermöglichen. Bei der Spendenvergabe war auch Renate Eriksen, Ehefrau des im November 2010 verstorbenen Gründers Marius Eriksen, anwesend. Soroptimist International versteht sich als weltweite Stimme für Verständigung und Freundschaft, für die Verbesserung der Stellung von Frauen und Mädchen, Menschenrechte für alle. Der Club Oldenburg engagiert sich für lokale, nationale und internationale Projekte.

Gabriele von Kries, Leiterin der Montagsreitgruppe der RFO, der Vereinsvorsitzende Manfred Büter und Andreas Hunger, Leiter des Reitbetriebs der RFO und Landesdelegierter des Kuratoriums für Therapeutisches Reiten (DKThR), freuten sich über die Spende. Das neue Pferd soll beim „Reiten als Sport für Behinderte“ eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um der Behinderung angepasstes, betreutes Reiten.

Eltern mit Lerneifer

Wenn Kinder ihrer Entdeckerlust freien Lauf lassen, kann es schnell zu Unfällen kommen. Besonders die ganz jungen haben nur einen kleinen Erfahrungsschatz und erkennen gefährliche Situationen selten. Die schnelle Hilfe zählt, denn die ersten Minuten nach dem Unfall entscheiden über den weiteren Verlauf der Verletzung. Was im Ernstfall zu tun ist, erfuhren jetzt Eltern in einer Infoveranstaltung der DAK-Gesundheit Oldenburg in der Grundschule Wechloy. Der stellvertretende Leiter der DAK Oldenburg Norbert Loger, der auch Erste-Hilfe-Ausbilder bei der DLRG ist, gab theoretische und praktische Hinweise. Es ging es darum, wie man bei Vergiftungen, Verbrennungen, Ersticken, Elektrounfällen und Stürzen schnell und richtig reagiert wird. Dabei bildete die Herz-Lungen-Wiederbelebung den Schwerpunkt. Viele Eltern nutzten die Möglichkeit gerade in Bezug auf Besonderheiten bei der Ersten Hilfe bei Kindern einen umfänglichen Einblick zu erhalten. Über so viele Lerneifer freute sich auch Annett Willers, Rektorin der Grundschule.

755 Überraschungen

Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton war dieses Jahr am Sammelpunkt Oldenburg ein voller Erfolg. An den drei offiziellen und sechs privaten Annahmestellen wurden den Angaben zufolge 755 Schuhkartons abgegeben. Das sind 119 Kartons mehr als im Vorjahr. „Der weiteste angereiste Schuhkarton kam aus Stuttgart und wurde extra bei uns abgegeben“, sagt Martina Musielak vom Sammelpunkt Oldenburg. Es kamen sehr viele Schuhkartons aus Eversten und Ofenerdiek (Schule und Kindergarten). Die gesammelten Kartons treten ihre Reise im Dezember wieder nach Osteuropa bis in die Mongolei an. Beschenkt werden bedürftige Kinder, die zu Weihnachten kein Geschenk erhalten würden. Vor Ort werden die Kinder zu einer Weihnachtsfeier eingeladen und erleben dort ein unbeschwerten Nachmittag.

Wer sich bei dieser Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ehrenamtlich beteiligen möchte, kann über die Organisation „Geschenke der Hoffnung e.V.“ in Berlin (Tel. 030/76 883 883, Mail info@geschenke-der-hoffnung.org) mit den Sammelpunkten vor Ort Kontakt aufnehmen.


Mehr Infos unter:   www.geschenke-der-hoffnung.org 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.