• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Speditionen: Gesellschafter-Treffen auf der Pritsche eines Lastzugs

05.10.2012

Oldenburg Ungewöhnlicher Schauplatz einer Gesellschafterversammlung: Jürgen Poelmeyer sprach jetzt von der Pritsche eines Lang-Lkw zu den etwa 120 geladenen Gästen. Anlass für die Versammlung war für Poelmeyer vor allem die Ernennung seiner Tochter Sandra Poelmeyer und seines langjährigen Mitarbeiters Renke Stolle zu Geschäftsführern des Unternehmens.

Der engagierte Spediteur Poelmeyer sprach aber auch die hohen Belastungen für seine Branche an. Für PHL summierten sich diese Belastungen auf 320 000 Euro € jährlich. Weitere „Baustellen“ seien die schwierige Situation für das Fahrpersonal bei der täglichen Parkplatzsuche an den Rampen, wurde Freunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern geschildert.

Poelmeyer forderte die künftigen Geschäftsführer auf, die Entwicklungen wachsam zu kontrollieren, damit das PHL-Team „weiterhin erfolgreich in einem spannenden Logistikfeld arbeitet“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.