• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Glocke läutet bald wieder in Leobschütz

05.09.2009

OLDENBURG Die Leobschützer Rathausglocke kehrt nach mehr als 60 Jahren zurück ins heutige Polen. Stadtrat Martin Schumacher wird die Glocke an diesem Sonnabend an Jan Krówka, Bürgermeister von Leobschütz übergeben. Mit der Rückführung der Glocke möchte der Heimatausschussvorsitzende Hubert Lux ein Zeichen der Versöhnung setzen und die Beziehungen der Vertriebenen aus dem ehemaligen Leobschütz mit den heutigen Bewohnern stärken.

Die Glocke ist Eigentum der Bundesrepublik Deutschland und kann nur als Dauerleihgabe abgegeben werden. Anlass der geplanten Rückführung ist der Wiederaufbau des dortigen historischen Renaissance-Rathauses. Der Weg der Glocke führte von Leboschütz, über den Hamburger Glockenfriedhof, Bad Mergentheim im Jahr 1968 nach Oldenburg. Oldenburg ist Partnerstadt von Leobschütz.

Weitere Nachrichten:

Lux | Die Glocke

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.