• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Reiche Ernte beim Gartenprojekt

02.10.2019

Haarentor Stolz zeigen Kerstin Thein, Folkert Waldeck und Thomas Martens die neue Küche. Pünktlich zur Erntezeit haben die Mitarbeiter des Diakonie-Projektes Querbeet nun wieder die Möglichkeit, gemeinsam mit den Projektteilnehmern zu kochen. Ein Jahr hat es nach dem Brand im Jahr 2018 gedauert, bis die neue Küche für das Gartenprojekt Querbeet fertig war. Tischler Folkert Waldeck und Thomas Martens haben Blockhütte und Küche gemeinsam mit den Teilnehmern aufgebaut.

Dafür war einiges zu tun. Am neuen Standort in der Kleingartenanlage Haarentor am Pophankenweg musste zunächst der Boden vorbereitet und das Sandfundament erstellt werden. Dann wurden zwei Blockbohlenhütten errichtet und miteinander verbunden, Wasser und Strom verlegt und schließlich die Küche eingebaut. „Unserer Teilnehmer können den Erfolg ihrer Arbeit hier richtig sehen“, freut sich Kerstin Thein, die Leiterin des Projektes. Und die ganze Gemeinschaft profitiert davon. Zum Beispiel beim gemeinsamen Kochen. Zwei Mal im Monat werden Lieblingsgerichte vorgestellt und die gemeinsame Ernte verarbeitet. Ob Kartoffeln, Karotten, Zucchini oder Kürbis noch immer sind die Teilnehmer in ihren eigen und den Gemeinschaftsbeeten im Kleingarten fleißig am ernten. Und sie genießen es, den Erfolg ihrer Arbeit zu sehen. „In meinem ersten Jahr war die Ernte noch nicht so gut, aber dieses Jahr konnte ich richtig viel ernten“, erzählt ein Projekt-Teilnehmer.

Das Gartenprojekt Querbeet der Diakonie bietet seit fünf Jahren suchtkranken Menschen in prekären Wohnverhältnissen im Rahmen des gemeinsam errichteten Gartens die Chance, feste Tagesstruktur in ihr Leben zu bringen. Dazu gehört auch ein Frühstücksangebot. „Auch dafür ist es wichtig, dass wir endlich wieder eine richtige Küche haben“, freut sich Martens. Für die knapp 30 Projektteilnehmer bleibt aber weiter viel zu tun. „Als nächstes wollen wir den Bereich vor den Hütten pflastern“, berichtet Waldeck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.