• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

AUTOMESSE: Händler knüpfen viele Kontakte

17.03.2008

OLDENBURG Neuwagengeruch, PS und jede Menge glänzender Lack: Am Sonnabend und Sonntag wurde die Weser-Ems-Halle zu Oldenburgs größtem Autohaus. Auf der diesjährigen Automesse präsentierten die anwesenden Händler die Neuheiten von 30 Marken. Mehr als 14 000 Besucher informierten sich über Neuheiten, Trends und Technik.

„Da sind schon schöne Wagen dabei“, meinte Messebesucher Michael Kuhn, dessen Augen fast so sehr glänzten wie der Lack des Cabrios, in dem er gerade Probe saß. Er war nicht der einzige, der gern einen schickes neues Auto mit nach Hause genommen hätte. Das wiederkehrende Geräusch von zuschlagenden Autotüren war Beweis genug für das große Interesse für die vielen Modelle vom Luxus-Geländewagen bis zum kleinen Stadtflitzer.

Doch Spontankäufe waren eher selten. „Früher gab es mehr Messeverkauf, heute wird eher geschaut“, sagte Harald Hayen vom Hiro-Automarkt. Trotzdem waren die Händler mit dem Verlauf zufrieden. Schließlich ermöglichte der Besucherstrom das Knüpfen von vielen Kundenkontakten, die für das Messefachgeschäft wichtig sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den neuen Fahrzeugmodellen war vor allem der Erdgasantrieb großes Thema. Der niedrigere Kraftstoffpreis und die geringere Umweltbelastung im Vergleich zu Benzin- und Dieselautos war für viele Grund genug, sich schlau zu machen, ob die Zeit nicht reif ist, der klassischen Zapfsäule den Rücken zu kehren. Informationen über Autos mit Gasantrieb und über Umrüstung alter Fahrzeuge waren daher gleichermaßen begehrt.

Besucher, denen das alles zu normal war und die statt dessen ein wenig Extravaganz suchten, kamen ebenso auf ihre Kosten. So zeigte der Honda-Club Ems-Jade, wie man sein Auto zu einer High-Tech-Station mit Videospielen, Flachbildschirmen und dröhnender Musikanlage aufrüsten kann. Den amerikanischen Straßentraum verkörperten ausgestellte Straßenkreuzer der 60er und 70er Jahre, unter anderem ein Oldsmobile, ein Cadillac und eine Corvette – verziert mit vergoldeten Teilen.

Auch Anhänger des Motorsports hatten etwas zu gucken. Zerbeulte Motor-Cross-Fahrzeuge oder ein Renner der Formel V standen zur näheren Betrachtung bereit. Und auch der Renn-Nachwuchs hatte seinen temporeichen Spaß – auf der extra aufgebauten Kartbahn.

NWZ-Spezial: Informationen, Bilder & Videos von Automessen in Oldenburg und der Region.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.