• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

In diesem Frühjahr wird das nichts mehr

14.03.2015
NWZonline.de NWZonline 2015-07-20T19:05:23Z 280 158

Eröffnung Haltepunkt Wechloy:
In diesem Frühjahr wird das nichts mehr

Oldenburg Die Eröffnung des Bahnhaltepunkts in Wechloy wird weiter verschoben. „Nicht mehr in diesem Frühjahr“ werde der erste Zug am Bahnsteig halten, sagte Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis jetzt auf Anfrage der NWZ . Damit verschiebt die Bahn den Start erneut – zum wiederholten Male, nachdem die eigentlich für die Eröffnung vorgesehene Feier am 14. Dezember vorigen Jahres sang- und klanglos abgesagt worden war. Die Begründung diesmal: Die Abstimmung mit den Fachbereichen dauere an.

Noch nicht erledigte Arbeiten an der Leit- und Sicherheitstechnik waren im Dezember als Grund für die Nicht-Eröffnung angeführt worden. Ein Signalmast, vorher neben der Strecke, stand mitten im Bahnsteig. Damals hieß es, man rechne mit einem neuen Einweihungstermin für „Anfang Januar“. Offenbar hat die Bahn es aber bis heute nicht geschafft, dieses Problem zu lösen. Auf einen neuen offiziellen Termin für die Eröffnung wollte sich Meyer-Lovis denn auch lieber nicht festlegen lassen. Man sei aber in enger Abstimmung mit der Stadt, sagte er.

Stadtsprecher Reinhard Schenke bestätigte den engen Kontakt zwischen Stadtverwaltung und Bahn. Die Bahn habe gegenüber der Oldenburger Verkehrsbehörde auch ausstehende Sicherheitsüberprüfungen der Strecke für die Verzögerung genannt. „Wir wären aber schon sehr froh, wenn die Bahn uns bald einen konkreten Termin für die Eröffnung des Bahnhalts nennen könnte“, sagte Schenke.

An dem neuen Bahnhalt werden künftig die S-Bahnen der Nordwest-Bahn RS 3 zwischen Bremen und Bad Zwischenahn halten – im Stundentakt. Als Fahrgäste haben die Planer Studierende auf dem Campus Wechloy ebenso im Blick wie Mitarbeiter der Firmen im Technologie- und Gründerzentrum (TGO) sowie der Unternehmen im Technologie- und Innovationspark. Zudem hoffen die Verkehrsplaner der Stadt, dass Pendler aus dem Stadtwesten bereits in Wechloy in die Bahn steigen und nicht mit dem Auto zunächst zum Hauptbahnhof fahren.