• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Hilfe für jungen Veteranen

18.10.2011

In großer Not befindet sich ein junger deutscher Kriegsveteran, der 2003 in eine schwere Explosion in Afghanistan geriet. Getroffen hatte sie den Reservisten als Fahrer eines Gepäckbusses von Kabul zum Flughafen – es gab Tote und Verletzte. Das extreme Erlebnis warf den heute 39-Jährigen Martin aus der Bahn. Nach vier Selbstmordversuchen wurden in der Psychiatrie in Hamburg eine Posttraumatische Belastungsstörung und schwere Depressionen diagnostiziert. Auch familiär ging es bergab: „Ich habe durch den Anschlag und meine gesundheitliche Störung meine Frau und die zwei Kinder verloren“, sagt der traumatisierte Afghanistan-Soldat, der bis heute nicht nur Familie, Arbeit und Haus verloren hat, sondern auch weiter um seine Versorgung kämpfen muss.

In dieser Situation hat sich das Organisationsteam der Oldenburger Sportgruppe „Airborne Fit“ um Thorsten Kaiser entschlossen, mit ihren Möglichkeiten zu helfen. In den vergangenen Monaten und vor allem mit dem Benefiz-Airborne-Fit-Run mit 230 Teilnehmern vor wenigen Wochen in Bümmerstede (die NWZ  berichtete) haben die Sportler 3000 Euro gesammelt, die sie dem jungen Kriegsversehrten am Freitag übergeben konnten. Robert Sedlatzek-Müller vom Bund Deutscher Veteranen war mit Martin nach Oldenburg gefahren, um bei einem rustikalen Grill- und Lagerfeuerabend den Spendenscheck entgegenzunehmen. „Martin hat geweint, als ich ihm gesagt habe, warum wir nach Oldenburg fahren“, sagte Sedlatzek-Müller vor der Übergabe zu Thorsten Kaiser vom Orga-Team.

Egdorfs Erfolg

Mit seiner Interpretation zum Thema „Wahlplakat“ hat sich der Oldenburger Grafik-Designer Norbert Egdorf (ovales Bild) im Wettbewerb „Battle of Print“ der Bremer Stürken Albrecht Druckgesellschaft durchgesetzt. Eine Jury aus Designern und Gestaltungsfachleuten wählte die stärksten Einreichungen für den „Battle of Print Kalender 2012“, darunter Egdorfs Illustration, die besonders gelobt wurde.

„Gold“ für Bäcker

Sehr schönes Ergebnis für die Oldenburger Bäcker: Bei der jüngsten Brotprüfung durch das Institut für Qualitätssicherung von Backwaren (IQ Back) in Weinheim gab es 16-mal „Gold“ – also „sehr gut“ – und für 19 Produkte die Note „gut“, also mindestens 90 von 100 möglichen Punkten. Getestet von Qualitätsprüfer Michael Isensee wurden in der Lehrbäckerei der Berufsbildenden Schulen 3 insbesondere neue Kreationen.

 @ Einzelne Ergebnisse unter http://www.brot-test.de

Geld für Kinderhospizdienst

Die EWE Tel hat dem Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück 2000 Euro überreicht. Die Koordinatorin, Tanja Wille, nahm den Scheck von Guido Ullmann (EWE Tel) in Empfang. Im Raum Osnabrück ist die EWE Tel ebenfalls aktiv (unter „osnatel“). Die Spende kam auf dem Betriebsfest der EWE Tel zusammen. Auf einem Laufband und einem Fahrrad haben zahlreiche Mitarbeiter eine „Wegstrecke“ von knapp 100 Kilometern zurückgelegt, die in einen Wert von 1000 Euro umgerechnet wurde. Das Unternehmen hat diesen Betrag verdoppelt. „Das war uns eine Herzensangelegenheit. Das ambulante Kinderhospiz hat sich zur Aufgabe gemacht, Familien mit unheilbar kranken Kindern zu begleiten“, erklärt Guido Ullmann. „Diesen Scheck nehmen wir stellvertretend für die betroffenen Familien an. Mit der Spende ist es möglich, dass die Familien eine Begleitung von bis zu acht Stunden wöchentlich kostenfrei in Anspruch nehmen können“, sagte Tanja Wille. Die geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ambulanten Kinderhospizdienstes Osnabrück begleiten seit 2009 sowohl erkrankte Kinder als auch Geschwister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.