• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Sanierung: Im Einkaufscenter ist auch sonntags Hochbetrieb

03.07.2017

Oldenburg Den Kunden fallen die Arbeiten kaum auf, doch im Hintergrund tut sich einiges bei Famila in Wechloy. Allenfalls ein paar fehlende Teile der Deckenabhängung und kreisrunde massive Metallplatten geben einen Hinweis darauf, dass in dem Einkaufscenter mächtig gearbeitet wird. Über den Markt verteilt werden noch bis Mitte Juli 130 neue Stützen eingezogen, die die Dachkonstruktion tragen werden. Alternativ hätte die Dachkonstruktion komplett erneuert werden müssen – mit deutlich höherem finanziellen Aufwand.

2011 hatte einer der zahlreichen tragenden Holzbinder nachgegeben. „Vermutlich, weil er durch Arbeiten einer Baufirma zuviel Feuchtigkeit gezogen hatte“, sagt Prokurist und Centermanager Lutz Herbst. Auf dem Dach hatte sich während eines starken Regenschauers ein Wassersack gebildet, unter dessen Druck die Holzkonstruktion nachgab. 130 provisorische Stahlstützen wurden eingezogen, die nun durch die dauerhaften Träger ersetzt werden. Gearbeitet wird samstags nach Geschäftsschluss bis montags 8 Uhr morgens – eine generalstabsmäßig vorbereitete Aktion, in die alle Mieter einbezogen werden, erläutert Herbst den Ablauf. „Eine Gefahr für Mitarbeiter und Kunden besteht zu keiner Zeit“, betont Herbst. Am vorvergangenen Wochenende hatte sich nachts bei den Arbeiten ein kleines Teil Rigips gelöst und beim Herunterfallen die Deckenabhängung in einem Optikergeschäft leicht beschädigt.

150 Arbeiter, darunter 15 Industriekletterer, sind an den Wochenenden im Famila-Center beschäftigt. Mit einem Bohrer wird zunächst ein sieben Meter tiefes Loch in den Betonboden und den darunter liegenden Sand gebohrt, das anschließend mit Beton ausgegossen wird. Dann wird das neue Fundament mit besagter kreisrunder Stahlscheibe eine Woche abgedeckt und der Beton kann aushärten. Am darauf folgenden Wochenende wird der neue T-Träger eingebaut, erläutert der Centermanager das Arbeitsverfahren. Mieter wie der Schuhhändler, der Drogeriemarkt oder die Buchhandlung nutzen die Gelegenheit, ihre Geschäfte zu sanieren und umzugestalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die seit 22. April laufenden Arbeiten sollen Mitte Juli abgeschlossen sein. Das 34 000 Quadratmeter große Dach wird mit 1,60 Meter langen Schrauben mit den Balken verschraubt und dann mit einer neuen PVC-Schicht überzogen. Einen hohen einstelligen Millionenbetrag investiert Bünting in das Einkaufscenter, das unter 470 Einkaufscentern in Deutschland den dritten Platz bei der Mieterzufriedenheit belegt hat. „Und Mieter sind nur zufrieden, wenn sie gute Umsätze erzielen“, freut sich Herbst über den Erfolg. Dafür sorgen 4,5 Millionen Besucherinnen und Besucher pro Jahr, die aus der gesamten Region, Bremen und den benachbarten Niederlanden den Weg in den Stadtwesten finden. Herbst: „Während andere Center Leerstände beklagen, stehen bei uns die Mieter an, wenn sich herumspricht, dass ein Laden frei wird.“


Einen Film sehen Sie unter   www.nwzonline.de/vodeos 
Video

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.