• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Imagefilme machen Stadt zum Planeten

27.10.2015

Oldenburg Die so genannte „Bettensteuer“ war vor einigen Jahren eines der brisantesten Themen der Kommunalpolitik. Sie wurde nach heftigen politischen und juristischen Debatten in Oldenburg Anfang 2012 eingeführt und schon im April 2013 wieder abgeschafft.

Im Gegenzug hatten sich 17 von 21 Oldenburger Hoteliers freiwillig bereit erklärt, einen finanziellen Beitrag zum Tourismus-Marketing zu leisten. Zunächst für einen Zeitraum von drei Jahren, bis einschließlich 2015, zahlt jedes Hotel 35 Euro pro Zimmer und Jahr. Rund 25 .000 Euro füllen so zusätzlich den Topf für das Marketing. Über eine Fortsetzung des Beitrags über 2015 hinaus ist nach Mitteilung der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) noch keine Einigung erzielt worden. Die Gespräche mit den beteiligten Hoteliers laufen noch. Die Bedingungen für die Fortführung lauteten bislang: Weiter Verzicht auf die Bettensteuer und keine Kürzung des OTM-Budgets.

Aus dem vorhandenen Geld wurden jetzt drei Imagefilme produziert, die im Internet für Oldenburg werben. Die von der OTM in Kooperation mit 16 Hoteliers aus Oldenburg produzierten Videos zeigen die Stadt auf ungewöhnliche Art und Weise. Für Idee und Umsetzung zeichnen der Oldenburger Amon Thein und seine Filmproduktion Schwarzseher verantwortlich.

Eine absolute Besonderheit: Beim Dreh wurde eine neue Technik verwendet, die 360-Grad-Aufnahmen ermöglicht – und in der Nachbearbeitung extrem arbeitsintensiv ist. „Für einen 30 Sekunden langen Spot haben wir rund 30 Stunden an der Nachbearbeitung gesessen“, sagte Thein im Gespräch mit der NWZ . Sechs Kameras der Marke GoPro mussten synchronisiert und zusammengefügt werden, jedes einzelne Bild wurde noch einmal am Computer richtig positioniert: „Das war mit Abstand unser aufwendigstes Projekt in diesem Jahr.“ Das Konzept der Filme unterscheidet sich bewusst von der Ästhetik konventioneller Imagefilme. In etwa vierzig Sekunden zeigen drei Protagonisten ihren Planeten Oldenburg.

„Gemeinsam mit den Hoteliers haben wir uns 2014 entschieden, Imagefilme zu erstellen“ sagt Silke Fennemann, Geschäftsführerin der OTM. Die Filme orientierten sich an touristisch relevanten Themen, machten Lust auf Oldenburg und unterbreiteten konkrete Vorschläge.


Filme unter   www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/acht-gruende-warum-alle-oldenburg-lieben-sollten_a_30,1,3236870888.html 
Thorsten Kuchta
stv. Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2102
Denis Krick
Redaktionsleitung
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2150

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.