• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Initiativen für Erhalt der Brücke

21.04.2015

Osternburg Für den Erhalt der Cäcilienbrücke in ihrer jetzigen Form haben sich der Bürger- und Gartenbauverein Osternburg-Dammtor, der Runde Tisch Osternburg und die Interessengemeinschaft Bremer Straße ausgesprochen. „Letztendlich ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Herr des Verfahrens. Ob man sich noch erweichen lässt oder ob tatsächlich das letzte Wort gesprochen ist, bleibt offen“, erklärte Uwe Lauterbach, erster Vorsitzender des Bürger- und Gartenbauverein Osternburg-Dammtor, auf Nachfrage.

Wie berichtet, hat sich das Wasser- und Schifffahrtsamt für einen Abriss entschieden. Danach soll die Brücke originalgetreu wieder aufgebaut werden.

„Die Cäcilienbrücke gehört in der jetzigen Form als ,Osternburgs Tor zur Stadt‘ zum Ortsbild. Dieses Bild darf nicht verändert werden“, sagte Pastor Holger Rauer, Sprecher des Runden Tisches Osternburg.

Gerd Hochmann, Vorsitzender Interessengemeinschaft Bremer Straße, denkt bereits an die Bauphase. „Das wird ein Riesenproblem für uns. Besonders betroffen sind die im Bereich von der Kreuzung Stedinger Straße, Cloppenburger Straße hin zur Cäcilienbrücke angesiedelten Geschäfte. Wir hoffen, dass die Stadtverwaltung uns dann zur Seite steht.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.