• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Jedes fünfte Auto fällt mit erheblichen Mängeln auf

14.12.2012

Oldenburg Jedes fünfte Auto fällt mit erheblichen Mängeln bei der Hauptuntersuchung durch. Darauf hat jetzt der TÜV Nord in seiner aktuellen Statistik (Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2012) hingewiesen. An der Oldenburger TÜV-Station seien bei 20,4 Prozent der Fahrzeuge gravierende Mängel festgestellt worden, die unverzüglich behoben werden mussten, ehe nach einer Nachprüfung die Plakette aufs hintere Nummernschild geklebt werden konnte.

„Gegenüber der Statistik von 2011 bedeutet dies einen Anstieg von 0,4 Prozentpunkte. Seit fünf Jahren erleben wir hier regelmäßig leichte Steigerungen“, berichtet Rainer Camen, Sprecher der TÜV-Nord-Gruppe. Auf der anderen Seite hatten aktuell 79,6 Prozent der vorgestellten Fahrzeuge gar keine oder nur geringe Mängel.

In der Mängelstatistik registrieren die TÜV-Sachverständigen eine gegenläufigen Trend: Zum einen gibt es viele Autos, die ohne Mängel unterwegs sind, dann aber fallen auch immer mehr Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln auf.

Der Leiter der Oldenburger TÜV-Station, Thomas Jünger, hat eine Erklärung für dieses Phänomen: „Auf der einen Seite bauen die Hersteller qualitativ hochwertige Autos, die auch nach vielen Jahren noch ohne Mängel unterwegs sein können. Andererseits kümmern sich leider viele Autofahrer zu wenig um die Technik ihres Fahrzeugs.“ Viele scheuten auch aus Kostengründen regelmäßige Werkstatt-Termine zur Inspektion und zur Wartung.

Die häufigsten Mängel finden sich laut TÜV beim Licht und der Elektrik. Oftmals würden sogar mehrere Beleuchtungsmängel an einem Fahrzeug entdeckt. Diese Erkenntnisse decken sich den Angaben zufolge mit den Erfahrungen aus der Beleuchtungsaktion vom Oktober.

Insgesamt ergibt sich für die häufigsten Mängelgruppen die Reihenfolge „Licht, Elektrik“, „Bremsen“, „Achsen, Räder, Reifen“ und „Umweltbelastung“.

Die durchschnittliche Laufleistung, die nach TÜV-Angaben neben dem Alter auch als mängelursächlich anzusehen ist, liegt jetzt bei den drei Jahre alten Fahrzeugen bei 49 516 Kilometern und bei den elf Jahre alten Fahrzeugen bei 134 534 Kilometern auf dem Tacho.

Weitere Nachrichten:

TÜV Nord | TÜV