• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kleintiertag: Kinder gehen auf Kuschelkurs

11.06.2014

Oldenburg Neuer Ort, altbewährter Erfolg: Zum elften Mal hatte der Kleintierzuchtverein Haar und Feder Oldenburg am Pfingstmontag zum Kleintiertag eingeladen. In diesem Jahr war man allerdings umgezogen. Die Brieftaubenreisevereinigung Oldenburg stellte ihr Vereinsgelände in Metjendorf zur Verfügung. Dennoch fanden auch diesmal mehrere hundert Besucher den Weg zu den aufgestellten Gehegen.

Um dem Motto „Schauen, streicheln, lernen“ gerecht zu werden, standen viele Vereinsmitglieder bereit. Sie erklärten den Besuchern, darunter sehr viele Familien mit kleinen Kindern, was bei der Tierhaltung je nach Art zu beachten ist. Am heißen Montag nahm man zum Beispiel auf den ersten Blick mit, dass auch Tiere bei gewissen Temperaturen ein schattiges Plätzchen nötig haben. Extra zu diesem Zweck aufgespannte Regenschirme, Schutzhäuschen und andere Schattenspender wurden von den Zwei- bis Vierbeinern sehr gern angenommen.

„Wir wollen heute versuchen, die Kleintierhaltung den Menschen näher zu bringen“, erzählte Vereinsvorsitzender Jan Christian Laumen. Angesprochen seien zwar auch Züchter, vor allem aber Hobbyhalter und Menschen, die über die Anschaffung eines Tieres nachdenken und etwas über die richtige Haltung wissen möchten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Für meine beiden Jungs ist das natürlich sehr interessant“, meinte Besucher Alexander Bonzoll, der mit den zweijährigen Zwillingen Ben und Fynn auf dem Gelände unterwegs war. Zwar habe die Familie bereits „einen kleinen Streichelzoo“ zu Hause. Der Kontakt zu Ziegen, Schafen oder Hermelinen war den Kindern allerdings noch neu. Ponyreiten, eine Hüpfburg und die Kunststücke eines Clowns rundeten das Programm ab.

Der Kleintiertag bot zudem Dinge, die man nicht alle Tage sieht. So zeigte Schäfer Hans-Wilhelm Petershagen, wie man ein Schaf von seiner Wolle befreit.

Ein weiterer Höhepunkt war der Start der Brieftauben. Lars Maibaum von der Reisevereinigung ließ 40 weiße Tauben in den Himmel steigen. Nach ein paar Runden zur Orientierung machten sie sich selbstständig auf den Weg nach Hause – nach Hude und Petersfehn.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.