• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Gesundheit: Klinikum-Chef geht nach Dortmund

27.04.2012

OLDENBURG Nach Stationen in Berlin und Oldenburg kehrt Krankenhaus-Manager Rudolf Mintrop ins Ruhrgebiet zurück: Dass der Geschäftsführer des Klinikums Oldenburg zum Jahresende nach Dortmund geht, diese Nachricht kam auch für nahezu alle Mitarbeiter am Donnerstagmorgen völlig überraschend.

„Man soll gehen, wenn es am schönsten ist“, erklärt Mintrop (57), der in Essen geboren ist, seine Beweggründe. Als Vorsitzender der Geschäftsführung des Klinikums Dortmund mit 1600-Betten sieht er eine neue, interessante Aufgabe. In den zwölf Jahren an der Spitze des Klinikums wuchs das Hospital von 698 auf 802 Betten. Gebaut wurde viel, u.a. die Klinik für Jugendpsychiatrie.

Bedauern über Mintrops Weggang von allen Seiten: Aufsichtsratsvorsitzender Berndt Zabel und Prof. Florian Hoppe, ärztlicher Direktor, bescheinigen dem Krankenhausmanager in für die Gesundheitsbranche schwierigen Zeiten Weitsicht, Engagement und Sachverstand für das ganze Haus. Sie werten es als Kompliment, dass Mintrop an das zweitgrößte kommunale deutsche Krankenhaus gerufen wurde. „Die Latte für den Nachfolger liegt hoch“, sagte Prof. Hoppe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bedauern auch bei Elisabeth Sandbrink, Geschäftsführerin des Pius-Hospitals. „Wir hätten die herausfordernde und konstruktive Zusammenarbeit gern fortgesetzt“, sagte sie und attestiert Mintrop, dass er die Gesundheitswirtschaft und den Bereich der Kliniken im Oberzentrum Oldenburg vorangebracht habe. „Wir hätten auch gern die European Medical School weiter mit ihm gestaltet, schließlich war er einer der Initiatoren.“

Und so freut sich auch Rudolf Mintrop, dass er im Herbst die Eröffnung der European Medical School miterleben wird. „Ich habe in Oldenburg eine schöne und erfolgreiche Zeit verbracht.“

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.