• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kloster Blankenburg wird verkauft

30.03.2013

Oldenburg Ruhige Lage, keine Nachbarn, historische Gebäude: Auf den ersten Blick eine traumhafte Immobilie, die da zum Verkauf steht. Der zweite Blick offenbart, dass es wohl nicht ganz leicht sein wird, für sie einen Käufer zu finden – wobei über Geld noch gar nicht gesprochen wird. Die Rede ist vom Kloster Blankenburg, das die TAG Gewerbeimmobilien GmbH zum Verkauf anbietet.

„Mögliche Käufer könnten Projektentwickler sein“, erklärte Unternehmenssprecherin Dominique Mann auf Anfrage der NWZ. In konkreten Verhandlungen steht das Hamburger Unternehmen, dem die Immobilie seit 2006 gehört, eigenen Angabe zufolge zurzeit nicht.

Platz genug gibt es in dem ehemaligen Kloster: Die Gesamtnutzfläche der Gebäude beträgt 17 500 Quadratmeter, das Grundstück mit den Gebäuden ist 197 170 Quadratmeter groß. Neben den Freiflächen zwischen den Häusern gibt es Wald- und Erholungsflächen sowie jeweils einen Sport- und Kinderspielplatz. Zum Gebäudekomplex gehört zudem eine kleine Kirche, die unter Denkmalschutz steht.

Der vordere Bereich des Areals ist nach Angaben von Dominique Mann an das Bundesamt für Immobilienaufgaben (BIMA) vermietet. Genutzt wird dieser Komplex immer noch von einer Außenstelle des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge). Die übrigen Gebäude stehen leer. Vorheriger Mieter war das Land Niedersachsen, das dort eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber betrieb.

Insgesamt werde sich die TAG Immobilien AG in den kommenden Jahren von den gewerblichen Immobilien (unter denen das Kloster Blankenburg eingestuft ist) trennen, da der strategische Fokus auf dem Wohnimmobiliensegment liege. Zuletzt war das 1294 gegründete Kloster von 1990 bis Ende Juni 2011 vom Land Niedersachsen als Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber genutzt worden. Seit deren Auflösung steht es weitgehend leer.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Thomas Husmann
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2104

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.