• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kölner vermarkten Kaserne

14.02.2014

Oldenburg Neues von der Donnerschwee-Kaserne: Investor Gerald Breschke, Geschäftsführer des „Projekts Rentenvorsorge“ (PRV) in Hannover, hat sich für Konzeption und Verkauf der geplanten hochwertigen Eigentumswohnungen im Thomasblock das Kölner Unternehmen „Pantera Monument“ an die Seite geholt. Es handelt sich um eine Tochter des bundesweit tätigen Immobilien-Vermarkters Pantera AG (Umsatz 2013: 98 Millionen Euro). Das teilten die Unternehmen mit.

Den Angaben zufolge soll Ende März mit der Vermarktung der 139 Eigentumswohnungen im Thomasblock, dem ehemaligen Stabsgebäude, und in der Fahrzeughalle begonnen werden.

Gegenüber der „Immobilienzeitung“ bezifferte Michael Ries, Pantera-Vorstand, den durchschnittlichen Quadratmeterpreis der Wohnungen auf 2690 Euro. Die Auflage der Stadt, beim Umbau den Energiestandard Kfw 70 zu realisieren, habe den Quadratmeterpreis um 300 Euro verteuert.

Das Vertriebsvolumen bezifferte Ries auf 120 Millionen Euro. Der Manager war vor seiner Pantera-Tätigkeit Vorstand des Immobilienunternehmens Vivacon, das bis 2009 im S-Dax gelistet war. Vier der Vivacon-Objektgesellschaften meldeten 2009 Insolvenz an. Laut „Immobilien-Zeitung“ arbeitet Pantera in einem Joint-Venture mit dem Londoner Auktionshaus Sotheby’s zusammen.

Die neue Pantera-Tochter „Monument“ ist eine Vertriebsplattform, die sich auf Konzepte, Marketing und Vertrieb für umgebaute, denkmalgeschützte Immobilien spezialisieren soll.

Gerald Breschke dazu: „Bei dem großen Denkmalschutz-Portfolio wollten wir auf jeden Fall mit einem erfahrenen Partner zusammen arbeiten.“ Die Kooperation sei eine Weichenstellung für das Oldenburger Projekt. PRV übernimmt die Bauarbeiten. Zwei weitere Großprojekte in Berlin und Potsdam, ebenfalls ehemalige Bundeswehr-Liegenschaften, verantworten beide Gesellschaften gemeinsam.

Breschke hatte in einem Bieterverfahren 2012 die Kaserne gekauft, inzwischen große Teile weitergereicht: Die Oldenburger GSG, Kubus Immobilien und Freytag & van der Linde haben das Areal um den Hubschrauberlandeplatz gekauft und werden dort 160 Wohnungen bauen. An der Ammergaustraße bauen zwei Stiftungen 74 Wohnungen.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Thorsten Kuchta stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.