• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kultur: Kontostand für Kinokauf wächst weiter

18.05.2017

Bahnhofsviertel /Donnerschwee Auf 75 000 Euro ist die Summe auf dem Treuhandkonto der Kulturgenossenschaft Globe angewachsen, die den Kauf des alten Militärkinos auf dem Gelände der Donnerschwee-Kaserne anstrebt. „Damit können wir das erste Drittel der Kaufsumme in nur sieben Wochen verbuchen“, teilt Vorstandsmitglied Michael Olsen mit.

In einer dritten Infoveranstaltung will die Initiative „Globe-Oldenburg“ weiter für das Projekt werben. Am Samstag, 20. Mai, ab 16 Uhr sind Gäste im Studio der Kulturetage, Bahnhofstraße 11, willkommen. Es werden Getränke und Kuchen angeboten, die Erlöse aus dem Kuchenverkauf werden der Initiative als Spende zugehen.

„Die Initiative Globe-Oldenburg wird zunehmend zum Stadtgespräch“, weiß Michael Olsen, „wir werden oft auf der Straßen von uns fremden Menschen positiv angesprochen. Auch auf der Demonstration Creative Mass am vergangenen Samstag wurde das Globe in einem Atemzug mit anderen Kulturträgern und -orten genannt.“

Wenn am 18. Juni in Oldenburg der 85. Tag der Denkmalpflege stattfindet, will die Initiative sich auch in der Öffentlichkeit zeigen: mit einem Informationsstand auf dem Platz zwischen Bauwerk-Halle und Exerzierhalle am Pferdemarkt.

Das diesjährige Motto des bundesweiten Aktionstages lautet „Denkmalpflege als kulturelle Praxis. Zwischen Wirklichkeit und Anspruch“.

Auch am Tag des offenen Denkmals wird sich die Initiative beteiligen – auf Bitte der Stadt, so Olsen. „Das Globe wird am 10. September allen Interessierten geöffnet, wir hoffen, dort auch ein kleines kulturelles Begleitprogramm anbieten zu können.“

Auf Interesse stießen laut Michael Olsen die beiden Führungen über das Gelände „Neu-Donnerschwee“, die man im Rahmen der Inklusionswoche veranstaltet hatte. Auch der Flohmarkt und das Café der Wohninitiative „Krea­Ktiv“ auf dem ehemaligen Kasernengelände zogen viele Besucher an. Olsen: „Der dabei erwirtschaftete Erlös in Höhe von knapp 700 Euro € wurde unserer Initiative als Spende überwiesen.“

Die Initiative Globe-Oldenburg braucht darüber hinaus noch weitere Hilfe. Für die weitere Geschichtsrecherche des alten Kinos sucht sie noch Zeitzeugen. „Wir interessieren uns für Geschichten und Geschichtchen, Anekdoten und natürlich Bilder, historische Ansichten“, sagt Olsen.

Und er hat noch eine weitere Neuigkeit: „Nun ist nahezu voll amtlich: Das Oldenburger Globe hat als ehemaliges englisches Truppenkino auf dem Boden der Bundesrepublik in dieser Form als nutzbare Kulturimmobilie ein Alleinstellungsmerkmal.“ Nur noch in Todendorf und Upjever seien ähnliche vorhanden. „Das Todendorfer ist seit 15 Jahren wegen Baufälligkeit gesperrt und steht auf Abriss, das Upjeversche ist viel kleiner, steht auf einer benutzten Nato-Anlage und auch dieses darf wegen der heutigen Vorschriften nicht mehr genutzt werden. Ferner ist es kleiner und das Interieur ist mit dem Oldenburger an Qualität und klassischen Stil nicht zu vergleichen“, weiß das Vorstandsmitlied.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kontakt zur Kulturgenossenschaft Globe per Mail an info@globe-oldenburg.de.


Mehr Infos unter   www.globe-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.