• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kreative Lösungen als Konzept

16.09.2005

OLDENBURG Vier Generationen trugen zum Erfolg des Unternehmens bei. Der Teamgeist wird hier groß geschrieben.

von sabine schicke OLDENBURG - Kreativität und Kontinuität als Erfolgskonzept: Dafür steht das Architekturbüro Angelis und Partner, das heute Jubiläum feiert. Fotos vieler gewonnener Wettbewerbe dokumentieren den überregionalen Erfolg des Teams ebenso, wie es die stadtbildprägenden Bauten in Oldenburg tun: die EWE-Hauptverwaltung, Mensa, Bibliothek und Sporthallen der Universität oder das Reha-Zentrum und das Zara-Modehaus, um wenige zu nennen.

„Wir verstehen dieses Jubiläum einerseits als ein Vier-Generationen-Rückblick, gleichzeitig, aber auch als Ausblick in die Zukunft“, berichtet Gregor Angelis, der 1970 zu dem Team kam und sich mit den Kollegen Manfred Beier und Siegfried Sachse als zweite Generation versteht.

Vor 50 Jahren gründete Architekt Rainer Hermann als Vertreter der ersten Generation das Büro. 1961 baute er an der Peterstraße das Gebäude, in dem die Generationen noch heute Projekte planen, entwickeln und umsetzen. Darüber hinaus gibt es Büros an drei weiteren Standorten: Berlin, Wismar und Mühlberg (bei Torgau).

Herrmann erlebte die Entwicklung nicht mehr, da er 1978 verunglückte. So war es die zweite Generation, die an dem Erfolg weiterbaute. Angelis wurde auch gebeten, sich ehrenamtlich einzusetzen. So ist er seit vielen Jahren in Gremien und Kammern auch auf Landesebene engagiert.

An dem Aufbau des Büros wirkte nun auch die dritte Generation mit: Joachim Finke, Onno Folkerts und Manfred Delor gesellten sich in den siebziger und achtziger Jahren dazu. Zu der unverwechselbaren Handschrift bei Neubauten kam verstärkt Kompetenz im Denkmalschutz.

Nach der deutschen Wiedervereinigung zahlte sich das aus. Das Büro war gefragter Partner in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen: Wiederaufbau der St. Georgenkirche (Wismar), Sanierung der Nikolai- und der Marienkirche (Wismar und Rostock) sowie des Klosters Chorin.

Der Teamgedanke wurde bei Angelis und Partner immer groß geschrieben: „Gute Kollegen bindet man am besten ans Büro, in dem man sie Teil des Büros werden lässt. Das war unsere Maxime.“

Und die soll auch in Zukunft gelten: Denn mit Horst Gumprecht und Sohn Alexis Angelis (33) als Jüngsten ist die vierte Generation seit 1. Januar 2004 im Geschäft. Zunächst in Berlin, seit Juli auch in Oldenburg. „Unser Verständnis von Architektur ist ganzheitlich“, heißt es im Büro von Angelis und Partner, „wir sehen unsere Aufgabe im kreativen Umgang mit Problemstellungen und in der Entwicklung individueller Lösungskonzepte.“ In Berlin-Mitte etwa wurde gerade ein Wohn- und Geschäftshaus gebaut, mit dem ein junges Team sich als kreatives Entwurfs- und Konzeptstudio profilierte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.