• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Freie Bahn für flotte Oldenburger

18.10.2014

Oldenburg Laufsportler haben an diesem Sonntag Vorfahrt: Für den Oldenburg- Marathon werden zwischen 9 und 16 Uhr wieder zahlreiche Straßen, insbesondere im Innenstadtbereich, für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Rund um das Veranstaltungszentrum am Schlossplatz können die Sperrungen noch etwas länger andauern.

Fußgänger und Radfahrer können überall passieren. Direkte Anwohner der Laufstrecke, die während der Veranstaltung auf ihr Fahrzeug nicht verzichten können, sollten es am Vorabend außerhalb des gesperrten Bereichs abstellen. Ein Erreichen oder Verlassen des Grundstücks mit dem Pkw ist während der polizeilichen Sperrung zeitweise nicht möglich.

Zum Erreichen anderer Stadtteile wird Autofahrern grundsätzlich empfohlen, die Stadtautobahn zu benutzen. Bekannte Verbindungen und Schleichwege durch die Stadt dürften vor allem im Innenstadtbereich und in den Stadtteilen Donnerschwee, Nadorst, Bürgerfelde, Ziegelhofviertel, Wechloy und Bloherfelde überlastet oder gesperrt sein, warnt die Verwaltung.

Grafik: Die Strecke der Läufer

Den Hauptbahnhof und die Weser-Ems-Hallen erreichen Autofahrer über die Autobahnabfahrt Donnerschwee und von dort über Wehdestraße und Maastrichter Straße. Die Innenstadtkrankenhäuser sind über die Autobahnabfahrt Haarentor zu erreichen, von dort dann weiter über die Ofener Straße. Der Busverkehr wird während der Veranstaltung nur eingeschränkt verkehren.

Besucher des Flohmarktes auf dem Famila-Gelände in Wechloy sollten mit dem Pkw dorthin ausschließlich über die Autobahnabfahrten Wechloy fahren. Informationen zur aktuellen Sperrsituation gibt es während der Veranstaltung beim Service-Center der Stadt unter der Telefonnummer 235-4444. Ab etwa 13.30 Uhr werden die Sperrungen unmittelbar hinter dem letzten Läufer nach und nach wieder aufgehoben. Das heißt zunächst auf Teilen des Wallrings, dann in Donnerschwee, Nadorst und Bürgerfelde. Zuletzt passiert das Läuferfeld die Stadtteile Wechloy und Bloherfelde, bevor es über die Hindenburgstraße, am Theater vorbei, ins Ziel am Schlossplatz geht. Hier ist mit einer Aufhebung der Sperrung erst ab 16 Uhr zu rechnen.


Infos unter   www.vwg.de und www.oldenburg-marathon.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.