• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Justiz: Land will altes Gefängnis in Gerichtsstraße schließen

15.03.2012

OLDENBURG Das alte Gefängnis an der Gerichtsstraße hat offenbar ausgedient: Mitte 2013 soll der 155 Jahre alte Bau geschlossen werden. Das kündigte Justizminister Bernd Busemann (CDU) am Mittwoch in Hannover an. Vorgesehen sei, im alten JVA-Gebäude den Betrieb einzustellen. Dadurch würden 25 Stellen frei, um die Wachtmeister in den Gerichten zu verstärken und so dort für mehr Sicherheit zu sorgen.

Der 1857 eröffnete Bau an der Gerichtsstraße war bis Januar 2001 Hauptanstalt für die Unterbringung von Untersuchungsgefangenen. Mit der Eröffnung des neuen Gefängnisses an der Cloppenburger Straße wurde die Gerichtsstraße zur Nebenstelle der JVA Oldenburg. Der Altbau verfügt über 71 Haftplätze, die derzeit alle belegt sind.

Untergebracht sind dort erwachsene Gefangene mit einer Haftstrafe von nicht mehr als zwei Jahren. Die Anstalt bietet aus Sicht der Justiz die Möglichkeit der heimatnahen Strafvollstreckung für Straftäter aus dem Raum Oldenburg und Delmenhorst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Erhalt der alten Anstalt ist aus Sicht des Landes offenbar nicht mehr notwendig, da in den vergangenen Jahren mehrere neue Gefängnisse gebaut wurden. Zudem ist die Zahl der Strafgefangenen zuletzt zurückgegangen.

Was mit dem Bau in der Gerichtsstraße nach der Schließung passieren soll, ist noch unklar.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.