• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Verkaufsoffener Sonntag In Oldenburg: Lange Schlangen bei Grünkohl und Eis

03.11.2014

Oldenburg Hemd mit halblangem Ärmel, Jacke über dem Arm – einige Passanten trugen sogar kurze Röcke oder Shorts: Einen so sonnigen und warmen Start in den November wie in diesem Jahr hat Oldenburg bislang selten erlebt.

Das gute Wetter dürfte einer der Gründe für den starken Zuspruch beim jüngsten verkaufsoffenen Sonntag gewesen sein. Restaurants und Cafés waren stark besucht, vor allem im Freien. Zum Teil lange Schlangen bildeten sich an Eisständen – ebenso wie an den Grünkohl-Ständen am Rathaus (siehe Bericht diese Seite). Vor allem in den Modegeschäften herrschte Betrieb. Hier waren viele gefüllte Einkaufstaschen zu sehen.

Ruhiger ging es bei „Irish“ in der Bergstraße zu. „Bei uns drängen sich nicht die Massen, aber das muss gar nicht sein“, sagt Inhaber Karl Gerken, „ich bekomme keinen Eintritt“. Er hat beobachtet, dass an einem Wochenende mit Sonntagsöffnung oft entweder Sonnabend oder Sonntag gut laufe. „Diesmal war der Sonnabend gut, also habe ich keine hohen Erwartungen an den Sonntag“, meint Gerken. „Mir reichen 50 Kunden – wenn es die richtigen sind.“

Matthias Meyer vom Damenausstatter Meybusch hat seit diesem Wochenende wieder geöffnet – zehn Tage nach dem spektakulären Einbruch. „Unsere Stammlieferanten haben uns super unterstützt“, freut sich der Inhaber. „Wir sind zwar noch nicht wieder komplett sortiert, aber ich bin sehr zufrieden.“

Der Zuspruch vieler Kunden hat Meyer und seine Mitarbeiter aufgebaut. „Die vielen Nachfragen und Wünsche haben uns sehr, sehr gut getan.“ Unbekannte hatten in der Nacht zum 23. Oktober die Ware auf allen drei Ebenen komplett ausgeräumt und abtransportiert (NWZ  berichtete).

„Draußen ist es voll, und bei uns läuft es auch gut. Aber es war in anderen Jahren auch schon mal noch mehr los“, berichtet Nadine Widmann vom Schuhaus Zumnorde. Die Geschäftsführerin führt die gedämpftere Kundenfrequenz auf den Wegfall des Schlossflohmarktes zurück – die Stände war diesmal auf dem Pferdemarkt. „Wenn der Schlossplatz frei ist, merken wir das“, sagt Widmann.

Die warmen Temperaturen halten die Kunden am Sonntag nicht vom Kauf der Winterware ab, stellt Ute Bartels erfreut fest. In den vergangenen Wochen hat die Filialleiterin bei Street One – ebenso wie andere Modegeschäfte – noch Zurückhaltung registriert. „Im September war es in diesem Jahr schon schwierig.“

Neben vielen zufriedenen Stimmen aus dem Handel gibt es auch verhaltenere Äußerungen. „Für uns lohnt es sich eigentlich nicht“, sagt Michael Triebisch vom Reiseausstatter Biwak. „Eigentlich wie immer“, fügt er hinzu. „Wir wollen aber dabei sein, wenn die anderen öffnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidrun Streuling bleibt in ihrem Blumenladen Zeit, für Nacharbeiten und die Vorbereitung der nächsten Woche. „Die Stadt ist voll, aber die 30 Meter zu uns in die Heiligengeisthöfe machen einen großen Unterschied.“ Die Inhaberin von „Blumenbinder“ schaut vor die Ladentür: „Ich glaube, ich bin die Einzige, die heute geöffnet hat.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.