• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Lecker Grünkohl gegen den November-Nebel

07.11.2016

Oldenburg Endlich ist es soweit: Auftakt der Grünkohlsaison. Und es ist, als hätten alle schon sehnsüchtig darauf gewartet: Auf dem Rathausmarkt sitzt man draußen vor weißen Pagoden, spachtelt dampfenden Kohl und Pinkel ganz klassisch. Andere kaufen Grünkohl-Pralinen oder hören Meisterkoch Jan Linne zu, der nach Kabeljau mit Kohl zum Probieren auch noch verrät, wie er Rehbratwurst mit Quittensenf „und unserem beliebten Grünkohl“ zubereitet.

Die Werbung von Oldenburg Tourismus (OTM) und City-Management (CMO) hat sich offenbar bezahlt gemacht, denn vor allen Parkhäusern stehen Autos mit Kennzeichen nicht nur aus der Region, sondern auch noch darüber hinaus: Die Kohlfans kommen aus Osnabrück und aus Bochum, aus dem Sauerland und sogar aus Bremen – denn dort gibt es ja nur Braunkohl.

kommentar

Grünkohl gut

aufgekocht

Als die Kohl(tour)-Hauptstadt Oldenburg vor einigen Jahren als konzertierte PR-Aktion gestartet wurde, gab es auch kritische Stimmen. Die sind inzwischen zu Recht verstummt.

Gerade der verkaufsoffene Sonntag im November, ansonsten kein so einfacher Termin, kommt mit diesem Motto gut an.

Oldenburg als Grünkohlstadt mit Alleinstellungsmerkmal hat sich bewährt. Schön, dass sich so viele daran beteiligen und auch der Botanische Garten – und damit die Universität – mit von der Partie ist. Genießen, lernen und Spaß haben, besser geht’s nicht.

Auch am Lefferseck dampfte es im Grünkohltopf, dazu gab’s heiße Kaffeespezialitäten und kaltes zischendes Craft-Beer. Doch das Wintergemüse ist gerade auch bei Jüngeren als Smoothie beliebt. Lilly und Vanessa (beide 18) kommen aus Bad Zwischenahn und probieren in der Baumgartenstraße einen grünen Vitamincocktail mit Frucht. Die beiden müssen nach dem Verkehrsstress erstmal auftanken. Sie sind über Ammerländer und Ofener Straße in die Stadt gekommen. „Wir mussten an der Baustelle warten, obwohl die Ampel Grün zeigte“, sagen sie.

Den Spaß am Shoppen wollen sie sich aber trotzdem nicht verderben lassen. Lilly hat sogar schon zugeschlagen: „Eine große Packung mit Weihnachtskugeln“, verrät sie. Grünkohl wollen die beiden abends auch noch essen. Auch in den Stadtteilzentren nutzen die Menschen die Zeit zum gemeinsamen Einkaufen. Viel los ist auch in Wechloy und Osternburg. So manche wollen offenbar dem Weihnachtsstress entgehen und kaufen bereits Geschenke, schließlich hängt ja auch schon in vielen Innenstadtstraßen die Weihnachtsbeleuchtung, auch wenn sie noch nicht eingeschaltet wird. Die Polizei spricht zwar von hohem Verkehrsaufkommen, aber es sei alles friedlich verlaufen.

Alles zum Thema Grünkohl inkl. leckere Rezepte lesen Sie in unserem Grünkohl-Spezial.


Ein Video gibt es unter   www.youtube.de/nwzplay 
Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.