• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Leuchtende Kinderaugen

24.12.2018

Spiele, Puzzle, Fußbälle, Kuscheltiere und vieles mehr haben die Firma Cewe und viele Oldenburger gespendet. Damit wurde rund 100 geflüchteten Kindern eine Freude gemacht. Für einige von ihnen ist es das erste Weihnachtsfest, das sie miterleben. Der Verein Ibis hat die Aktion ins Leben gerufen. „Nachdem wir bereits im letzten Jahr die Aktion unterstützt haben und gesehen haben, welche Freude wir den Kindern bereiten konnten, war es uns eine Herzensangelegenheit, auch in diesem Jahr mit dabei zu sein.“, so Nicole Stephan von Cewe, die die Koordination im Unternehmen übernommen habt. In der Vorweihnachtszeit hatten Mitarbeiter gesammelt

630 Geschenke

Genau 630 Geschenke aus ihrer Weihnachtsaktion „Kleine Geschenke“ konnten die Johanniter jetzt den Teams des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) der Stadt überreichen. Die Teams bringen die Geschenke in die Familien zu den Kindern, die Wunschzettel ausgefüllt haben. Im Vergleich zu den Vorjahren gab es zwei Änderungen. Der Wert der Wünsche durfte statt 15 Euro bis zu 20 Euro betragen, Gutscheine hingegen waren nicht mehr zugelassen. „Der Spendenbereitschaft hat das nicht geschadet, im Gegenteil“, freut sich Anke Siemers von den Johannitern. Wieder haben sich zahlreiche Menschen und auch Firmen als Wunschpaten zur Verfügung gestellt. Die Paten kommen überwiegend aus Oldenburg und Umgebung, aber auch aus Hamburg und Berlin. Der Gesamtwert beträgt geschätzt mehr als 15 000 Euro. Immer wieder rührend sei die Bescheidenheit vieler Wünsche. Das zeige, dass es in den Haushalten der wirtschaftlich benachteiligten Familien oft selbst an einfachsten Dingen fehle.

Nützliche Geschenke

Drei prall gefüllte Säcke mit Geschenken für Wohnungslose hat Marikka Trepte-Mittelstaedt im Tagesaufenthalt der Diakonie übergeben. Seit vielen Jahren bereitet sie diese Geschenkaktion zusammen mit ihren Söhnen Benjamin und Christoph Mittelstaedt vor. Die Päckchen enthalten Praktisches wie Wolldecken, Handtücher und Duschgel. Aber auch Wollsocken, Schals und Handschuhe sind gern gesehen. Viele der Päckchen werden an Weihnachten übergeben, berichtet Reinhild Hagedorn vom Tagesaufenthalt. Heiligabend ist auch hier ein besonderer Tag. Viele der Besucher freuen sich schon aufs Weihnachtsessen. Dann gibt es klassische Rinderrouladen mit Kartoffeln und Gemüse. Der Tagesaufenthalt öffnet am 24. und 26. Dezember von 10 bis 14 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kunden haben gespendet

Viele bunt eingepackte Geschenke haben Margarita und Thomas Moor vom Oldenburger Reisebüro Unique an Geert Stadtlander, Geschäftsführer des Vereins der Freunde des Elisabeth-Krankenhauses, und Schwester Anke Berghoff vom Elisabeth-Kinderkrankenhaus überreicht. Dazu kam noch eine Spende von 500 Euro, damit die Stationen weihnachtlich dekoriert werden konnten. Das Reisebüro hatte seine Kunden aufgerufen, kleine Weihnachtspäckchen zu spenden. Die Spender erhielten im Gegenzug einen Gutschein im Wert von 25 Euro für ihren nächsten Urlaub.

Feier in Blankenburg

Eine schöne Bescherung gab es für die Kinder in der Landesaufnahmebehörde (LAB) Blankenburg. Möglich gemacht hatten dies die freiwilligen Helfer des Vereins Integration und die Gemeinde der Kreuzkirche Eversten in Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst der Oldenburger Johanniter-Unfall-Hilfe. Sie alle hatten eine Weihnachtsfeier mit Geschenken für jedes Kind. Rund 125 Bälle, Modellautos, Spielesammlungen und vieles mehr konnten die vier Weihnachtsmänner und -frauen überreichen. Die Bescherung in der LAB fand bereits zum vierten Mal statt.

100 Wunschzettel

Der Verein Kinderlachen-Oldenburg hat gemeinsam mit Edeka Husmann eine Wunschbaumaktion durchgeführt. Mehr als 50 Geschenke kamen im Markt in Metjendorf zusammen. Da zuvor mehr als 100 Wunschzettel verteilt worden waren, mussten nun noch die restlichen Geschenke besorgt und weihnachtlich verpackt werden.

Bei der Spendenübergabe ging der größte Teil an „Kaiser 19“, die Begegnungsstätte des DRK Oldenburg. Die Mitarbeiter freuten sich über die Geschenke, denn am Nachmittag kamen 72 Kinder, die im Vorfeld einen Wunschzettel ausgefüllt hatten.

Auch eine private Initiative, die sich um arme Familien kümmert, bekam Geschenke. Damit konnten aus Spenden mehr als 100 Kinder zu Weihnachten beschenk werden.

Ganze Schule macht mit

Mit dem Bus sind die Schüler der Klasse 6b der IGS Brake angereist, um dem Oldenburger Tagesaufenthalt für Wohnungslose eine Spende von 566,26 Euro und selbst gebackene Kuchen zu überbringen. Eine Schülerin hatte erst nur ihre Klasse gebeten, sich für Wohnungslose zu engagieren. Schnell überzeugte das die ganze Schule. So konnten die Schüler der 6b zusammen mit den Lehrern Saskia Monchablon und Dirk Sundermeyer den Erlös ihres Adventsbasars spenden.

Im Tagesaufenthalt erfuhren die Kinder, dass sich im vergangenen Jahr mehr als 1000 Menschen an den Tagesaufenthalt gewendet. Im Tagesaufenthalt können sich Menschen nicht nur aufhalten. Hier können sie sich und ihre Kleidung waschen und trocknen. Hier können sie ein warmes Essen einnehmen. Hier können sie ihre Post empfangen und die Sozialarbeiter um Rat fragen. Nachdem die Schüler ihre Idee formuliert hatten, wandte sich Lehrerin Monchablon an die Diakonie, um abzusprechen, wie die Schüler helfen können. Der Tagesaufenthalt bedankte sich bei den Schülern mit einer Tasse Kakao.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.