• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ernährung: Messe macht Appetit auf mehr

23.01.2017

Oldenburg Auf der Regionalmesse „Aufgetischt“ in der Volkshochschule (VHS) Oldenburg war zwischenzeitlich kein Durchkommen. An zwei Tagen wollten rund 2000 Menschen die Köstlichkeiten der hiesigen aber auch anderer Regionen kennenlernen. Die Besucher tauschten sich mit Erzeugern, Manufakturen und Händlern über die Herstellung ihrer Produkte aus. Dass dabei nach Lust und Laune gekostet, genascht und geknabbert werden konnte, versteht sich von selbst.

Daniel Fuhrhop probierte das Schwarzbrot mit Walnüssen von Kim und Thorsten Büscher, das nach einem alten Rezept von „Opa Meyer“ aus Achternmeer hergestellt wird. „Lecker und gesund“, meinte er. „Und gesund ist, was der Seele gut tut“, hatte er mal gehört. Bei Christoph Hahn konnte er zwar keinen Grünkohl probieren, sich aber „theoretisch“ den Geschmack und die Inhaltsstoffe der verschiedenen Grünkohlsorten in der ganzen Welt erklären lassen. „Die auch unterschiedlich gesund sind“, wusste Hahn, der gerade seine Doktorarbeit an der Universität Oldenburg über die „Diversität von Grünkohl“ schreibt.

„Mit der Sorte ‚Winnetou’ aus Deutschland tut man sich was Gutes“, sagte der Wissenschaftler. Die amerikanische Sorte „Champion“ könne den Zellwachstum bei Krebs hemmen, haben Wissenschaftler herausgefunden. Die italienische Sorte „Palmicio“ sei etwas süßlich und eigne sich deshalb gut für die Oldenburger Pralinen, so Hahn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Unsere rund 50 Aussteller vereint der Anspruch, die Lebensmittel verantwortungsvoll herzustellen“, sagte Antje Schmidt-Kunert, Projektleiterin der VHS. Das Schaukochen mit regionalen Spitzenköchen lockte viele schau- und probierlustige Besucher an. Jan Linne legte einen Tafelspitz mit fermentierten Champignons und Brunnenkresse auf den Teller. Dazu Schwarzwurzel in Tempura frittiert. „Ich möchte mit dem Schaukochen demonstrieren, wie kreativ die regionale Küche sein kann“, so der Spezialist. André Glüsing und Philip Nehe „sammeln“ in Naturschutzbund-Gärten knackig frische Äpfel, die sie dann in einem mobilen Entsafter pressen und als frischen Apfelsaft anbieten. Die Bäume stehen unter anderem in Wehnen, Etzhorn und am Bahndammgelände in Krusenbusch. „Manchmal fahren wir auch mit der mobilen Presse direkt zu der Obstwiese und zeigen Kindern, den Weg vom Apfel zum Saft“, erzählte André Glüsing.

Erika und Gerhard Lauer aus Hundsmühlen haben sich mit Brot, Käse und Senf eingedeckt. „Wir haben probiert und zugeschlagen“, sagte der Ehemann. Seine Frau hat einen Espresso in einer schönen Porzellantasse vermisst. „Letztes Jahr konnten wir das bei ‚Kaffee-Käthe’ so richtig genießen“, meinte Erika Lauer.

Viele junge Leute sind gekommen, um bei der Bonbonmanufaktur CiuCiu RocBonbons zu lutschen, beim Fleischer „Kalieber“ aus Lastrup Wurst vom echten Bentheimer Schwein zu probieren oder den Holunderbeerlikör vom Hof Bockhop. Und die Likörmanufaktur Oldenburg bot den „White Frisian“ an. „Im nächsten Jahr wollen wir noch größer werden, vielleicht gehen wir auch über die Grenzen hinaus“, so Frauke Sterwerf, Leiterin des Marketingteams der VHS.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.