• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Mieter-Genossenschaft kauft neun Häuser

10.01.2013

Osternburg Das Eigentum der Wohngenossenschaft Hunte WoGen ist gewachsen. Sie hat neun weitere denkmalgeschützte Häuser an der Breslauer Straße von der bisherigen Eigentümerin, der Bau- und Wohngesellschaft GSG, gekauft. Die Verträge waren bereits im vergangenen Jahr aufgesetzt worden, jetzt ist die Finanzierung gesichert und der Kauf perfekt, wie GSG-Prokurist Rainer Zietlow bestätigt. Da die Grundbucheintragungen aber einige Zeit in Anspruch nehmen, erfolgt der Kaufantritt erst 2014, sagt Doris Palm vom Vorstand der Wohngenossenschaft.

Bereits im Besitz der Wohngenossenschaft sind fünf Häuser des Ensembles. Vier weitere Häuser wurden privat verkauft.

An den neun verbliebenen Siedlungshäusern, die noch im Besitz der GSG sind, hat die Hunte WoGen ebenfalls Interesse. „Es ist unserer Bestreben, in Absprache mit den Mietern möglichst viele Häuser in einer Hand zu halten“, sagt Palm.

Unter Zeitdruck steht Palm mit ihren Vorstandskolleginnen aber nicht, was den Kauf angeht, wie GSG-Geschäftsführer Stefan Könner versichert: „Es ist von unserer Seite nicht geplant, an jemand anderen zu verkaufen. Wir halten uns da an unsere Zusage.“ Gemeint ist eine Absprache zwischen GSG und Mieter-Genossenschaft, die der Hunte WoGen ein Vorkaufsrecht einräumt.

Bis dahin will die Hunte WoGen die Zeit nutzen, um in ihrem bisherigen Eigentum den „Instandhaltungsstau“ aufzuarbeiten, wie Doris Palm sagt. Einige Wohnungen stünden leer und müssten modernisiert werden. Interesse an dem Wohnraum in den denkmalgeschützten Häusern gebe es aber genug. „Kleinere Wohnungen mit günstiger Miete werden ja gerade in Oldenburg stark nachgefragt. Wir haben eine Warteliste“, sagt Doris Palm.

Die Häuser an der Breslauer Straße wurden von 1928 bis 1938 von der ehemaligen gemeinnützigen GSG gebaut. Seit Ende der 1970er stehen sie aufgrund ihrer für Oldenburg einmaligen Architektur unter Denkmalschutz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.